Donnerstag, 29. Juli 2021

Dreister Diebstahl: Unbekannte entwenden Bronze-Tafel am Alten Kaufhaus

4. Juni 2018 | Kategorie: Landau

Diese Bronze-Tafel wurde von der Ost-Fassade des Alten Kaufhauses gestohlen.
Foto: ld

Landau. Das Alte Kaufhaus in Landau ist Opfer dreister Diebe geworden. In der Nacht auf Freitag, 1. Juni, entwendeten die Unbekannten eine Bronze-Tafel, die an der Ostfassade des Gebäudes angebracht war. Die Stadtholding Landau in der Pfalz GmbH hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Trauriger Anblick: Die Diebe haben die Bronze-Tafel offenbar aus ihrer Verankerung gerissen.
Foto: ld

Das gestohlene Schild fasst unter der Überschrift „Ehemaliges städtisches Kaufhaus“ die Geschichte des Alten Kaufhauses zusammen. Es hat die Maße 80 auf 40 Zentimeter sowie einen Wiederbeschaffungswert von rund 3.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter 0 63 41/28 70 entgegen. (ld)

Die Reiterstatue von Prinzregent Luitpold und das Alte Kaufhaus sind zwei der Wahrzeichen der Stadt Landau.
Foto: ld

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

3 Kommentare auf "Dreister Diebstahl: Unbekannte entwenden Bronze-Tafel am Alten Kaufhaus"

  1. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    In diesen Zeiten würde ich das Pferd von Prinzregent Luitpold anbinden …

  2. HeinBloedt sagt:

    Es ist doch unglaublich was für Gesindel sich mittlerweile auf unseren Straßen rumtreibt…

  3. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Preisfrage: Was für Menschen finden ein Land attraktiv, dass massenweise jeden hereinbittet

    – ohne Herkunft, Motivation oder Qualifikation ernsthaft zu prüfen,
    – ihn anschließend gegebenenfalls mit einer oder mehreren neuen Identitäten nach seinen Angaben ausstattet,
    – Ihn ohne Prüfung der Vermögensverhältnisse mit freier Kost, Logis und Bargeld versorgt, jeweils pro Identität einmal
    – ihn teilwiese in Neubauten unterbringt (z.B. Doppelhaus in Burgwedel für 480 000 EUR ohne Grundstück)
    – ihm Anwälte bezahlt, die für seinen Dauer-Aufenthalt hunderttausendfach klagen anstrengen
    – ihm das Recht gibt, seine Familie nachzuholen
    – ihm im Betrugsfall gutmütig zuzwinkert und häufig kein Konsequenzen angedeihen lässt

    Die Antwort findet sich täglich ab ca. 10h30 in Bahnhöfen und Innenstädten.

Directory powered by Business Directory Plugin