Freitag, 03. April 2020

Diagnosezentrum Südpfalz in Landau hat Betrieb aufgenommen: Großer Andrang am ersten Test-Tag

17. März 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Regional

Großer Andrang herrschte am ersten Test-Tag.
Foto: Rolf H. Epple

Landau/SÜW/GER. Am 17. März hat das gemeinsame Diagnosezentrum Südpfalz der Landkreise Germersheim und Südliche Weinstraße und der Stadt Landau auf dem Alfred Nobel-Platz (Neuer Messplatz) in Landau seinen Dienst aufgenommen.

Bei einem Vor-Ort-Termin am Tag zuvor hatten die beiden Landräte Seefeldt und Brechtel, sowie OB Thomas Hirsch das neue Diagnosezentrum der Presse vorgestellt.

Schon zu Beginn gegen 16 Uhr hatten sich lange Autoschlangen gebildet – der Andrang war riesig. Auch die Polizei war vor Ort, um einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Getestet werden konnten nur Personen mit einer Überweisung von einem Arzt. Außerdem mussten die Leute ihren Personalausweis zum Datenabgleich vorzeigen. Ein Test dauert vier bis fünf Minuten pro Person.

Info

Die Testung erfolgt im „Drive-in“-Verfahren, d.h., die zu testende Person bleibt im Auto sitzen. Das Testergebnis kann zwei Tage später beim Hausarzt abgeholt werden. Gegebenenfalls erfolgt die Mitteilung auch durch das zuständige Gesundheitsamt.

Foto: Rolf H. Epple

Die Durchführung eines Tests ist streng an bestimmte Kriterien gebunden: Getestet wird nur, wer aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist UND Symptome aufweist, oder wer nachweislich Kontakt zu einer positiv auf das Corona-Virus getesteten Person hatte – und das für mindestens 15 Minuten und in einem Abstand von unter zwei Metern.

Wer keinen Überweisungsschein hatte bzw. sich nicht ausweisen kann, wird abgewiesen. Auch wer zu Fuß kommt, kann nicht getestet werden.

Weiterhin gilt: Bevor eine Praxis aufgesucht wird, sollte eine telefonische Anmeldung erfolgen. Der Schein muss von einer symptomfreien Person abgeholt werden. Mit der Überweisung kann dann die Teststation auf dem Neuen Messplatz mit dem Auto angefahren werden. Zusätzlich zum Überweisungsschein muss die Patientin bzw. der Patient zur Identifikation ihren Personalausweis oder Reisepass vorlegen.

Foto: Rolf H. Epple

Personen, die nicht mit dem Auto zur Teststation fahren oder sich fahren lassen können, werden gebeten, die 116 117 zu wählen und erhalten dann einen Hausbesuch.

Die Gesundheitsämter Landau-Südliche Weinstraße und Germersheim weisen unterdessen noch einmal darauf hin, dass Rückkehrer aus Risikogebieten, etwa Österreich und Italien, auch bei Symtomfreiheit eine 14-tägige häusliche Quarantäne einhalten sollten.

Foto: Rolf H. Epple

In dieser Zeit sollte insbesondere der Kontakt zu besonders gefährdeten Menschen unterbleiben. Alle Risikogebiete finden sich tagesaktuell auf www.rki.de, der Internetseite des Robert-Koch-Instituts.

Die Öffnungszeiten sind zunächst 16 bis 20 Uhr, können aber je nach Entwicklung der Corona-Pandemie noch geändert beziehungsweise erweitert werden.

Foto: Rolf H. Epple

 

Foto: Rolf H. Epple

 

Foto: Rolf H. Epple

 

Fenster auf: Ein Abstrich wird gemacht.
Foto: Rolf H. Epple

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin