Sonntag, 22. Mai 2022

Damit es in Landau noch mehr grünt und blüht: Freundeskreis Blühendes Landau stiftet Zierapfel im Schillerpark

OB Hirsch überreicht 5.000 Euro Sparkassenmittel für Beseitigung von Vandalismusschäden

24. Dezember 2021 | Kategorie: Landau

Dirk Wollenschläger (l.) und OB Thomas Hirsch sowie im Hintergrund mehrere Mitglieder des Freundeskreis-Vorstands beim Pflanzen eines Zierapfels im Landauer Schillerpark.
Quelle: Stadt Landau

Landau. Baumpflanzung mit Spendenübergabe: Im Landauer Schillerpark gab es jetzt doppelten Grund zur Freude.

Der Vorstand des Freundeskreises Blühendes Landau pflanzte gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Hirsch einen neuen Zierapfel direkt an der Straße An 44. Der Stadtchef nutzte die Baumpflanzung auch gleich, um den Vorstandsmitgliedern um Dirk Wollenschläger eine Spende aus Mitteln der Stiftung der Sparkasse Südpfalz in Höhe von 5.000 Euro zu überreichen. Anlass für die Spende waren die Vandalismusschäden, die der Verein vor wenigen Wochen zu beklagen hatte.

„Der Schillerpark im Herzen der Stadt Landau ist zu jeder Jahreszeit schön anzusehen, gerade im Frühling und Sommer aber eine echte Augenweide“, blickt OB Hirsch schon jetzt auf die wärmere Jahreszeit, wenn viele Landauer die innerstädtische grüne Oase zum Spazierengehen, Erholen und Kraft tanken nutzen. „Mein Dank gilt den Mitgliedern des Freundeskreises und allen voran dem aktiven Vorstand, die erneut ein Stück dazu beitragen, dass Landau grünt und blüht“, so Hirsch.

Umso mehr schmerze es, wenn dieses Engagement mit Füßen getreten werde, bedauert Landaus OB. Zum Hintergrund: Im November dieses Jahres wurden die großen pinkfarbenen Blumenkübel des Freundeskreises durch Vandalismus beschädigt. Der Schaden für den Verein beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Ein Rückschlag, von dem sich der Freundeskreis Blühendes Landau nicht entmutigen lasse, verspricht Vorsitzender Wollenschläger. „2011 als Freundeskreis der Landesgartenschau gegründet, wollen wir uns auch in Zukunft weiter für die Pflege des Stadtbilds und ganz besonders von Grün-, Pflanz- und sonstigen Anlagen in unserer schönen Stadt einsetzen.

In diesem Zuge haben wir u.a. bereits einen Strauch- und Wildrosenpfad im Gewerbepark am Messegelände angelegt, zahlreiche Blumenzwiebelpflanzaktionen durchgeführt – und 15 Bäume gepflanzt, davon drei im Schillerpark, wo sich auch unser Gewürz- und Heilkräutergarten befindet.“

„Der Schillerpark ist einer der ältesten Parks, die wir in Landau haben, und zeichnet sich durch einen abwechslungsreichen, teils auch exotischen Bewuchs aus“, ergänzt Frank Hetzer, Freundeskreis-Vorstandsmitglied und früherer Leiter der städtischen Grünflächenabteilung. Der neue Zierapfel trete an die Stelle einer leider abgängigen Zierkirsche, erläutert der Experte. „Diese neue Züchtung wird bis zu vier, fünf Meter hoch, entwickelt eine schöne Krone, blüht herrlich rosa bis purpurn und trägt im Herbst sogar Früchte, die für Mensch und Tier essbar sind“, so Hetzer.

Weitere Informationen zur Arbeit des Freundeskreises finden sich auf www.bluehendes-landau.de.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen