Dienstag, 05. Juli 2022

Corona-Attest: Bedrohung wegen falsch getragenem Mund-Nase-Schutz

7. Oktober 2020 | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim

Foto: dts Nachrichtenagentur

Bad Dürkheim. Am 6. Oktober gegen 12 Uhr wurde eine Frau in einem Einkaufsmarkt in der Bruchstraße in Bad Dürkheim wegen eines augenscheinlich falsch angelegten Mund-Nase-Schutzes verbal bedroht.

Die 70-Jährige verfügt, aus gesundheitlichen Gründen, über eine ärztliche attestierte Maskenbefreiung, weshalb sie die Maske unter der Nase trug. Eine bislang unbekannte Kundin, die sich in der Kassenschlange hinter ihr befand, habe sich darüber geärgert und dies auch verbal kundgetan.

Unter anderem äußerte sie, das die 70-Jährige sofort den Markt verlassen solle, ansonsten würde sie nicht mehr lebend rauskommen.

Die beschuldigte Frau war ca. 60 Jahre alt, etwas kräftiger und hatte kurze helle Haare. Die Polizei Bad Dürkheim bittet um Hinweise unter 06322 963 0 oder per E-Mail an pibadduerkheim@polizei.rlp.de

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen