Dienstag, 09. August 2022

Cleveres Online Marketing mit der Hilfe von Tools wie Google Analytics

7. Januar 2022 | Kategorie: Ausbildung & Beruf, Computer & Internet, Dienstleistungen, Ratgeber

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Wer eine Webseite betreibt, der möchte natürlich im Internet auch von potenziellen Kunden gefunden werden.

Das gestaltet sich für kleine Unternehmen oft nicht so leicht, da man nicht immer das nötige Kapital zur Verfügung hat, um eine eigene Online Marketing Abteilung mit dieser Aufgabe vertraut zu machen. Heutzutage gibt es glücklicherweise einige hilfreiche Tools, die einem die Analyse der eigenen Webseite wesentlich erleichtern.

Möchte man seine Webseite optimieren, mehr Kunden gewinnen und die Verkäufe in seinem Onlineshop steigern, kann man Google Analytics nutzen. Hierbei handelt es sich um ein kostenfreies Tool, mit welchem man seine Webseite zum Beispiel auf das Nutzerverhalten hin überprüfen kann. So lassen sich Schwachstellen finden und das Online Marketing an genau den Stellen verbessern, wo es nötig ist. Auf diese Weise hat man die Möglichkeit, seinen Erfolg im Online Marketing langfristig zu steigern. In diesem Artikel erklären wir, weshalb ein solches Tool für Webseitenbetreiber ein nützlicher Helfer sein kann.

Online Marketing Maßnahmen analysieren und optimieren

Hat man eine Firma, muss man sich früher oder später mit dem Thema Werbung auseinandersetzen, wenn man seinem Erfolg aktiv auf die Sprünge helfen möchte. Während früher Flyer und Werbeplakate zu den gängigsten Methoden zählten, passiert heute so gut wie alles im Internet. Die Welt ist digital geworden und so ist es auch mit dem Marketing. In dieser Zeit ist es unabdingbar für Unternehmer, sich mit der Optimierung des Online Marketings auseinanderzusetzen. Im Internet sind die Möglichkeiten, neue Kunden zu gewinnen, sehr weitreichend.

Ein weiterer Vorteil der Onlinewerbung besteht darin, dass man den Erfolg messen kann. Dies ist der entscheidende Unterschied zu Werbemaßnahmen, die offline ablaufen. Tools wie Google Analytics helfen dabei, das Nutzerverhalten auf einer Webseite zu messen, anschließend auszuwerten und die Webseite sowie die Marketingmaßnahmen auf Basis dieser Ergebnisse zu optimieren. So weiß man ganz genau, woher die Besucher auf der Webseite kommen, welche Bereiche viel Traffic verzeichnen und welche möglicherweise gar nicht genutzt werden.

Um mithilfe eines solchen Tools sein Online Marketing zu optimieren, kann es hilfreich sein, eine Google Analytics Agentur zurate zu ziehen, die einem als Experte bei der Nutzung von Google Analytics unter die Arme greifen kann.

Zielführendes Messen für nachhaltigen Erfolg

Bei der Benutzung des Tools ist zu beachten, dass es hierbei nicht um das Messen von diversen Kennzahlen geht, die lediglich eine abstrakte Aussage über die Wettbewerberlage treffen. Diese sind für die praktische und zeitnahe Umsetzung eher unbrauchbar. Vielmehr sind solche Kennzahlen von Bedeutung, die konkrete Rückschlüsse ziehen lassen und für die praktische Anwendung zielführend sind. Mit diesen lässt sich dann die Relevanz der Webseite und der dort befindlichen Inhalte für eine gewünschte Zielgruppe erhöhen.

Auch sollen die Auswertung der Kennzahlen und die anschließende Optimierung dazu führen, dass direkte Interaktionen wie Klicks, Anrufe und Verkäufe gesteigert werden. Ebenfalls ein sehr wichtiger Punkt ist die Verbesserung der Nutzererfahrung für die Besucher der Webseite. Nicht zu vergessen ist hierbei, dass datenschutzrechtliche Vorschriften wie die der DSGVO selbstverständlich eingehalten werden müssen. Indem man sich also auf konkrete Metriken wie Verweildauer, Buttonklicks oder besuchte Seiten fokussiert, kann man den Erfolg seines Online Marketings sowie die Usability seines Internetauftritts wesentlich steigern.

Ergebnisorientiertes Wachstum mit datengestütztem Online Marketing

Für die Implementierung eines Analyse-Tools ist kein Informatikstudium erforderlich. Wer Google Analytics nutzen möchte, kann sich entweder verschiedene Tutorials im Internet mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen ansehen und es selbst versuchen oder sich gleich an eine professionelle Google Analytics Agentur wenden, die die Implementierung des Tools übernimmt. In der Regel sind solche Tools anwenderfreundlich, da sie schließlich für den Endanwender entwickelt wurden.

Bei einem Tag-Programm wie dem Google Tag Manager sieht es da schon etwas anders aus. Ein Programm dieser Art ist ein wenig schwieriger zu implementieren. Mithilfe von Analyse-Tools ist es möglich, konkrete Probleme aufzudecken, Lösungen zu finden und entsprechende Optimierungen zur Behebung an der Webseite vorzunehmen. Verlassen die Besucher die Webseite beispielsweise ohne Interaktion, ist dies ein Zeichen dafür, dass Funktionsprobleme oder Layoutfehler bestehen.

Gut nachvollziehen lässt sich das Nutzerverhalten beispielsweise mit Tools wie Smartlook oder CrazyEgg, welche eine optimale Ergänzung zu Google Analytics darstellen. Um seine Seiteninhalte zu verbessern und für die Besucher relevanter zu machen, kann man die Daten des Google Tag Managers nutzen, der die Scrolltiefe auf der Webseite misst. Ebenso lässt sich mithilfe von analytischen Tools die Conversion Rate, also die Anzahl der Interaktionen auf einer Webseite verbessern und dadurch das Ranking der Webseite in den Suchergebnissen steigern.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen