Montag, 21. Oktober 2019

Chefredakteur: Internet hat die „Financial Times Deutschland“ zerstört

23. November 2012 | noch keine Kommentare | Kategorie: Panorama

Hamburg – Der Chefredakteur der vor dem Ende stehenden „Financial Times Deutschland“ hat das Internet für das Aus verantwortlich gemacht.

„Wir haben die schöpferische Zerstörungskraft des Internets zwar seit unserer Gründung so intensiv beschrieben wie kein anderer in Deutschland. Es ist uns allerdings nicht gelungen, darauf aufbauend ein Geschäftsmodell zu entwickeln, das unseren Anspruch an Journalismus zu finanzieren vermag“, schrieb Steffen Klusmann am Freitag auf der Internetseite der Zeitung. Vor diesem Problem stünden auch alle anderen deutschen Tageszeitungen. Die FTD habe jedoch aufgrund ihrer späten Geburt „nicht genug Speck ansetzen können, um diese Transformationsphase durchzustehen“. Neben der Print-Ausgabe soll auch die Webseite am 7. Dezember eingestellt werden. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin