Donnerstag, 17. Oktober 2019

CDU, Grüne und FDP wollen neuen Politikstil in Kandel pflegen – Dr. Werner Esser soll dritter Beigeordneter werden

27. Juni 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Neu konstituierter Kandeler Stadtrat.
Foto: Pfalz-Express

Kandel – Die Kandeler Stadtratsfraktionen der CDU, Grünen und FDP wollen im Stadtrat eng zusammenarbeiten und wollen den Stadtvorstand für die Amtsperiode 2019 bis 2024 stellen.

Wichtig sei den drei Partnern ein Politikstil, der von Kommunikation und Transparenz geprägt ist, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Der am Dienstag ins Amt eingetretene Bürgermeister Michael Niedermeier (CDU) macht das zur Chefsache: „Es müssen alle Akteure in unserer Gesellschaft mitgenommen werden, ich will mehr Bürgerbeteiligung und mehr Transparenz im Stadtrat und gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern praktizieren“.

So will der Stadtbürgermeister auch Fraktionsbesprechungen mit allen im Stadtrat vertretenen Fraktionen bzw. Parteienvertretern durchzuführen. Jeder Partner hat Schwerpunkt-Themenfelder, die in der kommenden Wahlperiode bearbeitet werden. Deshalb wurden folgende Geschäftsbereiche vereinbart:

  • Geschäftsbereich I, Bürgermeister: Bürgerbeteiligung, Wirtschaftsförderung mit Citymanagement, Jugend, Sport, Bauhof, Gebäudemanagement
  • Geschäftsbereich II, Erster Beigeordneter (CDU): Bauen, Landwirtschaft, Forsten, Infrastruktur
  • Geschäftsbereich III, Zweite Beigeordnete (GRÜNE): Umwelt- und Klimaschutz, Stadtentwicklung
  • Geschäftsbereich IV, Dritter Beigeordneter (FDP): Kultur, Bildung, Feste, Senioren

Erster Beigeordneter ist Michael Gaudier (CDU), zweite Beigeordnete Jutta Wegmann (GRÜNE) (wir berichteten). Für die FDP soll Dr. Werner Esser als dritter Beigeordneter gewählt werden (Anm.: Für den Dritten Beigeordneten muss die Hauptsatzung angepasst werden. Bis das erfolgt ist, wird die Wahl von Esser wohl erst im September stattfinden.)

Alle Partner bekennen und verpflichten sich zu Aktionen der Stadt für Demokratie-, Geschichts- und Erinnerungsbewusstsein und zur Weiterführung der Unterstützung des Bürgerbündnisses „WIR sind Kandel“, wie sie im Stadtrat 2018 beschlossen wurde.

Die drei Fraktionen bauen auf eine kooperative und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Alle sind sich darin einig, dass nur so ein effektives Arbeiten für die Interessen der Stadt Kandel erzielt wird.

„Wir werden viel Arbeit haben. Noch in der letzten Amtsperiode beschlossene Projekte müssen nun angepackt, neue Ziele definiert und auf den Weg gebracht werden. Und mit Sicherheit werden unvorhergesehene Überraschungen kommen, die auch abgearbeitet werden müssen. Das geht nur mit einem starken und vertrauensvoll zusammenarbeitenden Team, welches sich nun zusammengefunden hat“, so die  Beigeordneten  Gaudier, Wegmann und der künftige beigeordnete Esser mit Stadtbürgermeister  Niedermeier.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin