Mittwoch, 18. September 2019

CDU Germersheim-Sondernheim schickt Thorsten Rheude als Ortsvorsteherkandidaten ins Rennen

17. September 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Thorsten Rheude möchte Sondernheimer Ortsvorsteher werden.
(Archivbild)

Germersheim-Sondernheim – In einer Mitgliederversammlung am Samstag nominierten die Mitglieder des CDU-Stadtverbands Germersheim-Sondernheim den 32-jährigen Thorsten Rheude einstimmig als Kandidaten für die Kommunalwahl im Mai 2019.

Der Sondernheimer ist seit 2009 Mitglied im Ortsbeirat Sondernheim und seit 2014 Mitglied des Kreistags und daher kein unbeschriebenes Blatt in der Lokalpolitik.

„Meine Eltern haben mir die Verbundenheit zu Sondernheim und das Engagement in Vereinen in die Wiege gelegt“ erklärt Rheude in seiner Vorstellung. Schon als kleiner Knirps habe er beim Gesangverein an der Kasse des jährlichen Vatertagstreffs gestanden, seit nun über 15 Jahren sei er in der Katholischen jungen Gemeinde (KjG) aktiv, wenn auch inzwischen aus der aktiven Gruppenstundenarbeit herausgewachsen und „nur noch“ als Interessensverteter im Kreisjugendring.

„Wenn ein Verein nach Hilfe fragt, dann habe ich einen kleinen Sprachfehler“, so Rheude. „Ich kann schlecht nein sagen.“ Es sei aber auch eines seiner Herzensangelegenheiten, die Vereinsstruktur in Sondernheim zu erhalten, die Vereine zu vernetzen und zu unterstützen wo es geht: „Vereine halten ein Dorf zusammen“.

In seiner Vorstellung verwies er auf den langen Atem, den man für manche Projekte haben muss und dass er eine Forderung, die er schon als JU-Kreisvorsitzender gestellt hatte auch für die kommende Wahlperiode als Ziel vor Augen hat: Eine umsteigefreie Verbindung mit der S-Bahn Rhein-Neckar von Sondernheim nach Speyer, Ludwigshafen und Mannheim, im Idealfall im Halbstundentakt abwechselnd mit der S-Bahn nach Karlsruhe.

Rheude wurde auch als Listenführer für die CDU-Liste im Ortsbeirat nominiert. Der bisherige stellvertretende Ortsvorsteher Thomas Kern steht künftig aus beruflichen Gründen nur noch für den Ortsbeirat zur Verfügung.

Es kandidieren für den Ortsbeirat Sondernheim: Thorsten Rheude, Thomas Kern, Ulrich Hänlein, Barbara Bischoff-Rieder, Ingo Schneider, Katrin Höfer, Florian Platz, Uwe Felsmann, Thomas Weinhoff, Marco Mellein, Stefan Kapp, Rainer Schneider und Regine Horn.

Als Ersatzkandidaten wurden Marco Stelzer und Michael Walch gewählt.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin