Freitag, 26. Februar 2021

Bundesregierung zahlt Rekordsumme für Umfragen

16. Juni 2018 | Kategorie: Politik

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Die Bundesregierung hat im vergangenen Jahr mehr als 5,7 Millionen Euro für Meinungsumfragen ausgegeben.

Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage des AfD-Abgeordneten Leif-Erik Holm hervor, über die die RND-Zeitungen berichten.

In den Vorjahren lagen die Kosten jeweils um die vier Millionen Euro. Die Regierung gibt jährlich rund 200 Umfragen in Auftrag.

Seit 2016 werden sie in Teilen auf der Seite des Bundespresseamts veröffentlicht. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin