Mittwoch, 18. September 2019

Bundespolizei: Weiter hohe Migranten-Zahl an Grenze zu Österreich

5. August 2017 | 13 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik
Symbolbild: dts nachrichtenagentur

Symbolbild: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Trotz Schließung der Balkanroute stellt die Bundespolizei weiter eine „hohe Anzahl von Migranten“ entlang der Grenze nach Österreich fest.

Die Migration und der Transit durch Deutschland halten an, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf einen internen Abschlussbericht der Bundespolizei zu den Grenzkontrollen vor dem G20-Gipfel in Hamburg.

Dem zwölfseitigen Schreiben zufolge stellte die Bundespolizei zwischen dem 12. Juni und dem 10. Juli 6.125 Verstöße gegen das Aufenthaltsrecht, 4.546 unerlaubte Einreisen und 812 Drogendelikte fest. Außerdem wurden im diesem Zeitraum 782 Haftbefehle vollstreckt.

„Allein schon diese Ergebnisse sprechen für einen Mehrwert der vorübergehenden Wiedereinführung von Grenzkontrollen an den deutschen Binnengrenzen“, heißt es im Bericht. Sie stellten einen „erheblichen Sicherheitsgewinn“ dar. Die hohe Zahl an festgestellten Haftbefehlen verdeutliche „den Bedarf an nationalen Fahndungs- und Kontrollmaßnahmen“.

In Polizeikreisen heißt es den Funke-Zeitungen zufolge, Innenminister Thomas de Maizière (CDU) habe angewiesen, den Bericht nicht zu veröffentlichen. De Maizière wolle eine Debatte über die Vorteile von Grenzkontrollen vermeiden. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

13 Kommentare auf "Bundespolizei: Weiter hohe Migranten-Zahl an Grenze zu Österreich"

  1. Johannes Zwerrfel sagt:

    …… wo werden die wohl alle hin wollen?

    Wo wir dann wieder bei den Zäunen wären.

    Wie sagte dereinst The iron Lady, Maggy Thatcher über die Wichtigkeit von Grenzen:

    „Die beste Garantie für eine solide Nachbarschaft ist ein solider Zaun“
    Maggie Thatcher.

    Jeder, der ein Haus hat kann das sehr wohl bestätigen!
    😉

  2. Chris sagt:

    „Trotz Schließung der Balkanroute stellt die Bundespolizei weiter eine „hohe Anzahl von Migranten“ entlang der Grenze nach Österreich fest.“

    Die Zwerrfelsche Weltenformel der Grenzschließung scheint wohl auch nicht die Lösung aller Probleme zu sein.

    • Johannes Zwerrfel sagt:

      „Trotz Schließung der Balkanroute stellt die Bundespolizei weiter eine „hohe Anzahl von Migranten“ entlang der Grenze nach Österreich fest.“
      ————
      Wenn die Balkanroute geschlossen wäre gäbe es keine „hohe Anzahl von Migranten“ entlang der Grenze nach Österreich.

      Genau DASS die Grenzen offen sind für jeden Terroristen ohne Ausweis ist doch das Problem.
      Für dich offensichtlich nicht Chris?

  3. helmut hebeisen sagt:

    „für jeden Terroristen ohne Ausweis“
    Zwerrfell du bist ein Dummschwätz.- und Hetzterrorist !

    • Werling sagt:

      Vielleicht lesen sie den Satz noch einmal, sie haben ihn nämlich missverstanden. Und damit ein weiteres Beispiel ihrer selektiven Wahrnehmung geliefert (von der Herr Zweifel wohl auch nicht ganz frei ist).

      • helmut hebeisen sagt:

        Zweifel, kommen bei Zwerrfell immer auf !

        • Werling sagt:

          Ihr gefundener „Zweifel“ ist der Autokorrektur geschuldet. Aber beschleicht Sie manchmal an Ihrer Position nicht doch ein Zweifel? Ich für meinen Teil kann zugeben, dass ich den immer habe.

        • Johannes Zwerrfel sagt:

          Sollte ich mich zu unpräzise ausgedrückt haben?
          Dann möchte ich mich dafür in aller Form entschuldigen.

          „Terroristen ohne Ausweis“ soll nicht heißen, dass sie MIT Ausweis gerne gesehen wären, nein.
          Aber nein doch Helmut, du könntest es wissen, du hast doch sicher ausführlich das Programm der AfD studiert.

          In Deutschland brauchen sie weder einen Ausweis noch sonst was um hier vom STEUERZAHLER rundumversorgt zu werden.
          Das war zB bei Anis Amri so, und bei vielen anderen islamischen Terroristen europaweit ebenso.
          Sie alle wurden von Merkel illegal mit Selfis weltweit eingeladen.

          Wer das NICHT so voll in Ordnung findet, der weiss ja was er wählen kann.
          😉

        • Johannes Zwerrfel sagt:

          Ein typischer „Helmut Hebeisen“ mal wieder,
          einfach nur ein Hassposting, ohne Argument.
          Zweifel, wobei, wo, warum?
          Dann kann man reagieren .

          Aber so bleibt es wie immer nur eine Null-Aussage,
          ein Hassposting ohne Argument.
          Wie immer.

  4. helmut hebeisen sagt:

    Mich beschleichen nur Zweifel bei rechtem Gesindel.

    • Johannes Zwerrfel sagt:

      Natürlich Helmut, SPD, damit bist du ganz nah bei deiner Jusovorsitzenden Uekermann

      „Junge Leute haben mehr Angst vor Nazis als vor Geflüchteten“
      https://www.welt.de/politik/deutschland/article167461715/Junge-Leute-haben-mehr-Angst-vor-Nazis-als-vor-Gefluechteten.html

      Na klar, Oberglobalistin Uekermann, das kommt daher, dass Nazis überall in Deutschland lkw-menschenzusammenfahrend, bombenwerfend, messerstechend, gruppenvergewaltigend und machetenschwingend durch Straßen, Züge und Geschäfte ziehen.

      Ist euch das auch schon aufgefallen?

      Seit die Bundestrojanerin die deutschen Grenzen zu einem Witz erklärt hat, sind überall die braunen Horden los – also diese Nazis, ihr wisst schon.

      Ich habe auch ständig Angst.

      Wenn ich gleich das Haus verlasse, dann warten sie schon auf mich.
      ,-)

    • Werling sagt:

      Wenn ihnen das „Grenzen-zu-machen“ des „rechten Gesindels“ so zuwider ist, befürworten Sie dann im Umkehrschluss eine grenzenlose (sic) Migration oder würden sie irgendwo doch regulieren wollen?

  5. Johannes Zwerrfel sagt:

    Deutschland liegt dank der Bundestrojanerin und ihren willfährigen Helfern in den Anti-Volksparteien CDU, CSU und SPD weltweit mittlerweile auf Platz 51 in Sicherheitsfragen – hinter Albanien, Aserbaidschan und Tadschikistan. Für Deutschland scheint es eine recht große Abwrackprämie zu geben.
    Läuft.

    Hier auf Seite 35:
    http://www3.weforum.org/docs/WEF_TTCR_2017_web_0401.pdf
    WORLD ECONOMIC FORUM
    Insight Report
    The Travel & Tourism
    Competitiveness
    Report 2017

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin