Samstag, 27. Februar 2021

Breitbandausbau im Landkreis Germersheim beginnt

8. Februar 2021 | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional

Foto: Pfalz-Express

Kreis Germersheim – Am 5. Dezember 2019 wurde der Kooperationsvertrag zum Breitbandausbau zwischen der Deutschen Telekom und dem Landkreis Germersheim unterzeichnet. 

Baubeginn beim Breitbandausbau witterungsbedingt verschoben

Für Montag, 8. Februar, war in Jockgrim der Baustart für den kreisweiten Breitbandausbau in den unterversorgten Gebieten geplant. Nun hat der Wintereinbruch einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Telekom hat mitgeteilt, dass der Baubeginn witterungsbedingt verschoben werden musste. Sobald es das Wetter zulässt, wird der Baubeginn nachgeholt.

Gestartet wird mit der Glasfaseranbindung der Lina-Sommer-Grundschule in Jockgrim und der Integrierten Gesamtschule in Rheinzabern. Im Lauf der Woche wird außerdem mit den Tiefbauarbeiten in Wörth-Maximiliansau begonnen.

Die von Bund und Land unterstützte Fördermaßnahme, die der Landkreis Germersheim in Kooperation mit seinen Gemeinden durchführt, umfasst die Glasfaseranbindung von mehr als 1.200 unterversorgten Anschlüssen. Um die sogenannten „weißen Flecken“ zu erschließen, will die Telekom insgesamt Tiefbauarbeiten auf einer Länge von 57 Kilometern durchführen und 133 Kilometer Glasfaserkabel verlegen. Zudem werden im Landkreis 16 Hauptverteiler (PoP-Standorte) und 37 Netzverteiler (NvT) errichtet.

Für den Ausbau werden rund 8 Millionen Euro aufgewendet. 50 Prozent der Ausgaben werden vom Bund und 40 Prozent vom Land übernommen. Die restlichen Kosten tragen der Kreis und die am Ausbau beteiligten Gemeinden.

Das Förderprojekt beinhaltet ausschließlich die sogenannten „weißen Flecken“. Das sind Gebiete, in denen die Internetgeschwindigkeit unterhalb von 30 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) liegt und kein eigenwirtschaftlicher Ausbau durch ein Telekommunikationsunternehmen geplant ist. Vor dem Baustart in der jeweiligen Gemeinde werden die Grundstückseigentümer persönlich angeschrieben und über die Möglichkeit, ihre Immobilie an das Glasfasernetz anschließen zu lassen, informiert. Der Anschluss an das Glasfasernetz ist im Zuge der Fördermaßnahme kostenfrei.

Als nächster Schritt wird der Ausbaustart in der Stadt Germersheim vorbereitet. 107 Adressen wurden dort für den Ausbau identifiziert. „Die Eigentümer erhalten ein direkt an sie adressiertes Schreiben. Um der Telekom das Recht einzuräumen, auf ihrem Grundstück und an ihrer Immobilie die erforderlichen Erschließungsarbeiten durchführen zu dürfen, muss das beigefügte Antragsformular rechtzeitig zurückgesendet werden. Bitte beachten Sie, dass bei einer späteren Beauftragung des Hausanschlusses die dafür anfallenden Kosten von Ihnen übernommen werden müssen“, appelliert Brechtel an die Eigentümer, die Chance auf schnelleres Internet zu nutzen.

Das Ausbaugebiet im Landkreis Germersheim umfasst 18 Gemeinden, in denen nach und nach bis Ende 2021 mit den Bauarbeiten begonnen werden soll. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme aller Anschlüsse ist bis Ende des Jahres 2022 geplant.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin