Montag, 06. Dezember 2021

Bornheim: Geldautomat gesprengt

15. März 2018 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Symbolbild: dts nachrichtenagentur

Bornheim – In der Nacht auf Donnerstag (gegen 4.15 Uhr) sprengten Unbekannte den Geldautomaten der Sparkasse Südliche Weinstraße am Hornbachcenter. Sie entwendeten einen Geldbetrag in noch unbekannter Höhe.

Durch die Explosion kam es im Innenraum zu einer Brandentwicklung, die von der Feuerwehr gelöscht wurde.

Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro, teilte die Polizei mit. Personen wurden nicht verletzt.

Die Kriminalpolizei Landau hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweise, auch zu Beobachtungen an den Tagen vor der eigentlichen Tat, werden unter Telefon 06341-2870 oder per Mail an kilandau@polizei.rlp.de erbeten.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

3 Kommentare auf "Bornheim: Geldautomat gesprengt"

  1. Änner ausm Nirchendwo sagt:

    Verstehe ich nicht. Es gibt doch Möglichkeiten, das Geld einzufärben wenn dem Apparat Gewalt angewandt wird. Würde das konsequent und flächendeckend eingeführt, dann würden solche Taten recht schnell ein Ende haben.

    Anscheinend ist es den Banken aber zu teuer. In nicht zu ferner Zeit wird es keine persönlichen Ansprechpartner mehr geben, sie werden alle durch irgendwelche Computervideoschaltungen ersetzt.

    Schöne neue Welt.

    • Durchsicht sagt:

      Hi Änner, das ist ein Einzelfall. Bitte versteh‘, in einem Land in dem wir gut und gerne leben, kann so was schon mal passieren. Möglicherweise reichen die Sozialzahlungen nicht aus, um hier zu überleben. Möglich könnte auch sein, dass diejenigen die sowas tun, nicht angemeldet sind und somit garnicht in Genuss von Sozialgeld kommen. Dann muss es eben ein Geldautomat sein, eine Geldbörse von der Omma reicht dann nicht aus. Ich glaube auch nicht, dass es an der Unterlassung der Sparkasse hängt, dass das Geld nicht eingefärbt wurde. Das Angebot der Sparkasse, den Inhalt des Automaten nachts abzuholen, bliebe dann ja dennoch bestehen. Ich schätze, es hängt an den zahlreichen Typen, die seit einiger Zeit unser Land bereichern und hier auch gut und gerne Leben möchten. Oder?

      • Änner ausm Nirchendwo sagt:

        Nää, das ist KEIN Einzelfall. Wenn Sie sich ein wenig informiert hätten, bevor Sie solchen Unsinn von sich geben (auch wenn es Ironie darstellen soll, es ist keine), hätten Sie festgestellt, dass in letzter Zeit vermehrt im ‚Rhein-Neckar-Raum, der Vorderpfalz und der Südpfalz Geldautomaten gesprengt wurden. Man könnte meinen, die Banken säßen wir der verängstigte Hase vor der Schlange.

        Aber egal, der Bankkunde fängts ja auf mit seinen Gebühren für jede Fingerbewegung der Bänkert.

Directory powered by Business Directory Plugin