Dienstag, 19. November 2019

Bombendrohung gegen Kölner Rathaus löst sich in Luft auf

15. Oktober 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Foto: dts Nachrichtenagentur

Köln. Wie mehrere Medien berichten, soll dem Kölner Express ein Schreiben vorliegen, welches aktuell eine Bombendrohung gegen das Kölner Rathaus beinhalten soll.

Der Express zitiert aus dem Drohschreiben: „Am 15.10.2019 (Dienstag) werden Sie im historischen Rathaus um 9 Uhr einen dunklen Sportrucksack in der Nähe des Haupteingangs auffinden. Wenn Sie diesen sehen, schütteln oder heben Sie ihn nicht vom Boden auf.“

Ein Plastiksprengstoff sei im Rucksack. Der Sprengstoff würde sich durch einen chemischen Zeitzünder selbstständig aktivieren und „dabei das halbe Rathaus samt den Mitarbeitern mit in die Luft reißen.“

Die Drohung solle ernst genommen werden, denn sonst würden die Verantwortlichen „sehr viel unschuldiges Blut an den Fingern haben“. Eine gewisse „Cyber Reichswehr“ habe das Papier unterzeichnet. Ein Statement und Forderungen würden noch erfolgen, habe es laut Express geheißen.

Wie es weitergeht, ob das Rathaus evakuiert wird, war um 9.30 Uhr noch nicht klar.

Die Drohung hat sich zwischenzeitlich nicht bestätigt – es wurde kein Rucksack gefunden. Die Polizei hat die Örtlichkeit verlassen.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin