Dienstag, 19. November 2019

Bis 17. Januar 2017: Das Quadrat als Bezugs- und Ausgangspunkt: Ausstellung „Grundformen“ im Kunstverein Villa Streccius

28. November 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kultur, Landau
Ulrike Möhle: Espace ,68 x 28 x 107 cm, Beton, 2016. Foto: Ulrike Möhle

Ulrike Möhle: Espace ,68 x 28 x 107 cm, Beton, 2016.
Foto: Ulrike Möhle

Landau. Der geometrischen Präzision des Quadrats stellt die Ausstellung „Grundformen“ im Kunstverein Villa Streccius einen überraschenden Reichtum an Spielarten dieser Grundform entgegen. Kuratiert ist die Schau von Prof. Tina Stolt.

Vor 100 Jahren begann mit Kasimir Malewitschs „Schwarzes Quadrat auf weißem Grund“ die künstlerische Auseinandersetzung mit dieser vermeintlich einfachen Form. Die Spannung zwischen Reduktion und Komplexität fordert Künstler bis heute heraus.

Jenseits aller Abbildlichkeit beschäftigen sich Dörte Behn, Klaus Berschens, Heiko Börner, Achim Däschner, Alex Klein, Ulrike Möhle, Sabine Straßburger, Katharina Worring in ihren Arbeiten mit Kubus und Quadrat.

Ausgehend von der Einfachheit variieren sie in Malerei, Grafik und Skulptur die Form durch Faltungen, Bewegung, Schachtelung, perspektivischer Verschiebung oder farbiger Fassung und stellen gleichzeitig kraftvolle Bezüge zu Raum und Fläche her.

Kunstverein Villa Streccius, Südring 20, bis 29. Januar 2017, Dienstag und Mittwoch von 17 bis 20 Uhr, Donnerstag bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr. Weitere Informationen unter www.kunstverein-landau.de

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin