Donnerstag, 18. August 2022

BBS-SÜW-Friseurinnen sind die Besten im Südwesten: Großer Wanderpokal der Handwerkskammer

9. Oktober 2014 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Verstehen ihr Handwerk: v.l.n.r. Rebecca Mardo, Pauline Strohl und Lilia Scheermann.
Foto: red

Annweiler. Im Rahmen der 21. Südwestdeutschen Meisterschaft des Fachverbandes des Pfälzischen Friseurhandwerks und der Landesinnung Friseure und Kosmetik Saarland hat die Schulmannschaft der Friseurinnen der Berufsbildenden Schule Südliche Weinstraße in Annweiler den ersten Platz errungen.

Die Schülerinnen dürfen sich nun ein Jahr lang mit der Auszeichnung schmücken, die Nummer 1 der Pfälzischen Friseurjugend zu sein. Sichtbarer Beweis ist der große Wanderpokal, der die nächsten Monate in der Berufsbildenden Schule in Annweiler präsentiert werden kann.

In die Mannschaftswertung gingen drei Disziplinen ein: Erstellen einer modischen Damenfrisur am Medium, einer modischen Herrenfrisur am Modell sowie eines typgerechten Tagesmake-ups am Modell. Die drei Friseurschülerinnen aus dem dritten Ausbildungsjahr, Pauline Strohl, Lilia Scheermann sowie Rebecca Mardo, überzeugten die kritische Jury in der Stadthalle Landstuhl.

Fachlehrer und Friseurmeister Rolf Michel ist stolz auf seine Schülerinnen. „Der Erfolg spricht für unsere qualitiativ hochwertige Ausbildung und unsere Lernkonzeption in Annweiler. Ich freue mich für die Schülerinnen, die mit dem Titel und Pokal erfahren konnten, dass sie auf einem guten Weg sind. Das wird ihnen auch Motivation sein, die bald anstehende Gesellenprüfung mit Bravour zu meistern.“ (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen