Donnerstag, 17. Oktober 2019

„Barmherzigkeit verändert die Welt“: 1.000 Gläubige ziehen bei Fronleichnamsprozession zum Speyerer Dom

27. Mai 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer
Fronleichnamsprozession in Speyer. Foto: Susanne Kühner

Fronleichnamsprozession in Speyer.
Foto: Susanne Kühner

Speyer – Von der Zentralkirche St. Joseph der Großpfarrei „Pax Christi“ aus zogen gestern Morgen rund 1000 Gläubige nach einem Pontifikalamt über die Gilgenstraße und die Maximilianstraße in Richtung Dom.

Dort wurde der feierliche Abschluss der Prozession zu Fronleichnam begangen.

Das Leitwort des Jahres, „Barmherzigkeit verändert die Welt“, wurde von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann ans Herz gelegt.

Schon beim Pontifikalamt in St. Joseph hatte Wiesemann, konzelebriert von Weihbischof Otto Georgens und den Pfarrern der Speyerer Gemeinden, die Gläubigen dazu angehalten, Unbarmherziges im Leben versöhnlich zu machen.

In der Abschlussfeier im Dom weitete er den Aufruf aus und sprach von einer zweiten Chance, die jeder Mensch verdient habe, wenn er Unrecht bereue. Dazu gehöre, den mittleren Weg zu finden zwischen Strenge und Nachsicht.

Die Prozession, die in vier Abschnitte „zuhören, hinsehen, hingehen und handeln“ – unterteilt

Der Blumenteppich auf dem Vorplatz griff die Barmherzigkeit in vielen Symbolen auf, mit in einem Herz, einer Taube oder dem guten Hirten.

Die musikalische Gestaltung des Fronleichnamsfests hatten der Mädchenchor am Dom, die Speyerer Domsingknaben, die Frauen des Domchores und die Dombläser übernommen. Die Orgel spielte Domorganist Markus Eichenlaub. Domkapellmeister Markus Melchiori und Domkantor Joachim Weller hatten die Gesamtleitung.

Der gemeinsame Abschluss fand bei einer Reunion in der Gemeinde St. Joseph statt. (red/Susanne Kühner)

fronleichnamsprozession speyer 1

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin