Donnerstag, 29. Oktober 2020

Autokino auf dem Neuen Messplatz: Das Event-Erlebnis der ganz anderen Art

4. Juli 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Kultur, Landau, Regional

Stimmung pur: Konzert zugunsten des Kinderschutzbunds im Autokino.
Foto: Rolf H. Epple

Landau. Die Menschen wollen ausgehen, etwas erleben, ins Kino gehen oder in ein Konzert – auch in Coronazeiten ist das nicht unmöglich.

Kreative Köpfe wie Alexander und Nadine Kurz von den Gaumenfreunden wissen, wie das geht. Die Gaumenfreunde-Pfalz sind ein Catering-Betrieb, der zusammen mit Partnern jedes Event zum Erlebnis werden lässt.

„Was können wir in Landau tun um Erlebnisse in dieser schwierigen Zeit Wirklichkeit werden zu lassen?“ hat sich das Ehepaar Kurz gefragt.

Die Firma Zeitvertreib-Pfalz wurde geboren. Die Idee, Events per Autokino umzusetzen, hat mittlerweile eingeschlagen wie eine Bombe: „Abschalten-zurücklehnen-genießen“ heißt die Devise.

Jede Woche wechselt das Programm – es gibt Filme, Live-Auftritte wie der sehr gut besuchte Auftritt von Schlagerstar Beatrice Egli, die Helene Fischer Tribute Show am 17. Juli, oder die- Acoustic Rock Night am 19. Juli. Dabei hält man sich genau an die Regeln, die während der Corona-Pandemie angeordnet worden sind.

Nadine und Alexander Kurz haben die nötige Power und das Knowhow um gute Events auf die Beine zu stellen.
Foto: Rolf H. Epple

Mitbringen muss man nichts, denn kalte Getränke, Snacks und kleine Speisen gibt es vor Ort. Einfach Maske aufziehen, rüber zum Biergarten laufen, dort bestellen und Mindestabstand von 1.50 m einhalten.

Neu: Das Fußgängerticket

Das Fußgängerticket /Open Air Ticket/ Sitzplatzticket ist ein limitiertes Ticket,  das man ohne Auto nutzen kann Man bekommt einen Platz direkt vor der Bühne und vor den Autos an einem 10er Tisch .
Pro Auto dürfen sich mittlerweile Personen aus zehn verschiedenen Haushalten aufhalten – alles nachzulesen unter www.zeitvertreib-pfalz.de

Und da kommen auch schon weitere Leute mit guten Ideen ins Spiel. Die Macher von „Landau lebt“ allen voran Initiator Frank Hüsken, Geschäftsmann und Musiker, wollten zum einen Zusammenhalt in der Krise beweisen und außerdem aufzeigen, über welch gute Musikszene Landau verfügt.

Sie veröffentlichten ein Musikvideo auf Facebook www.facebook.com/landaulebt.de/videos, das innerhalb von 48 Stunden über 42.000 Personen erreicht hatte und über 29.000 Videoaufrufe generierte.

„Das bestärkte uns in der Idee, den Kinderschutzbund Landau-Südliche Weinstraße mit einem Open-Air-Benefizkonzert live auf der Bühne des Autokinos zu unterstützen.
Und den finanziellen Ausfall durch das abgesagte Entenrennen 2020 etwas zu kompensieren“, so Hüsken. Auch die Rolf-Epple-Stiftung unterstützte die gute Idee.

Gerne erinnert sich Frank Hüsken bei der Gelegenheit auch an das Musikvideo zurück, das Jonas Kolbenschlag Bandmitglied und Videograf, aufgenommen hat: „Da haben wir mitten im Wingert eine Musikanlage aufgebaut“, schmunzelt er.

Und das Konzert? „Alexander (Kurz) hat sofort zugesagt, das mit uns zu machen“, so Hüsken.

Frank Hüsken zeigt Redakteurin Desirée Ahme, wie das Video entstanden ist.Musik im Wingert – etwas ganz Besonderes!
Foto: Rolf H. Epple

So standen an diesem Abend 180 Autos auf dem Veranstaltungsort „Neuer Messplatz“ und erlebten einen grandiosen Live-Act.

Die Stimmung übertrug sich auf die Zuhörer, die mit lautem Hupen zeigten, wie gut sie das Ganze fanden. Die vier Stamm-Musiker der Gruppe „Friends“, Roland Hott, Michael Frey, Lisa Frey und Andreas Hülsenbeck wurden an diesem Abend von Frank Hüsken, Andreas Holz und Frank Christmann verstärkt. Sie performten eine großartige Show und als Überraschungsgast rockte dann auch noch Special guest Rolf Stahlhofen die Bühne.

„Das war ein Highlight für mich“, erzählt Hüsken. Auch OB Hirsch sei da gewesen, was ihn sehr gefreut habe. Zu Beginn der Veranstaltung habe man Kinderschutzbund-Geschäftsführer Heinrich Braun einen schönen Scheck überreichen können, der sich aus 10.500 Euro Eintrittsgeld und 4.000 Euro von Round Table zusammen gesetzt hat.

Scheckübergabe mit OB Thomas Hirsch.
Foto: Rolf H. Epple

Und sein Kompliment gilt Alexander Kurz: „Der ist für mich einer der herausragendsten Unternehmer der Südpfalz“.

„Die Stadt Landau und die Landauer Kultur zu fördern, ist uns ein großes Anliegen“, sagt Alexander Kurz. Man biete jeden Donnerstag eine After Work-Party an. Donnerstags gibt es auch bis 20. Juni einen Mittagstisch, der sehr gut angenommen wird. „Wir sind auf einem guten Weg“, freut sich Kurz, der sich selbst auch als „positiver Mensch“ begreift. Die Leute seien froh, wieder etwas erleben zu dürfen. Trotz aller Herausforderungen gebe es keine großen Probleme. Die Stadt sei sehr kooperativ.

Das weitere Programm gibt es unter: https://zeitvertreib-pfalz.de/

Rolf-Epple-Stiftung

Wer mehr zu den Projekten der gemeinnützigen Stiftung erfahren möchte, kann sich gerne an die Rolf-Epple-Stiftung wenden. Ebenfalls sind auch Spenden für die zahlreichen Hilfsprojekte willkommen.

Rolf Epple Stiftung, Ostbahnstraße 34, 76829 Landau

IBAN: DE40 6409 0100 0445 5660 00
BIC: VBRTDE6R

www.rolf-epple-stiftung.de
www.facebook.com/rolfepplestiftung

Jonas Kolbenschlag Bandmitglied und Videograf, Heinrich Braun Geschäftsführer KSB Blauer Elefant, Frank Hüsken Initiator Landau.lebt und Geschäftsführender Gesellschafter Car-Top GmbH, Rolf H. Epple, Vorsitzender Rolf Epple Stiftung (v.l.n.r.)
Foto: Epple

Fotogalerie: Rolf H.Epple

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin