Sonntag, 24. September 2023

Altmaier gibt aus Geldmangel Klimaprogramme auf

17. März 2013 | Kategorie: Politik

Peter Altmaier gibt Klimaprogramme auf. Foto: dts nachrichtenagentur

 

Berlin – Das Bundesumweltministerium gibt etliche Energie- und Klimaprogramme aus Geldmangel auf: Noch im Laufe des Monats will das Ressort von Peter Altmaier (CDU) unter anderem den Stopp von Förderprogrammen zur Elektromobilität, zur Entwicklung von Stromspeichern und für den Waldklimafonds bekanntgeben.

Im April sollen weitere Klimaschutzprojekte gestrichen werden. Das geht aus einer internen Auflistung des Ministeriums hervor; betroffen sind insgesamt 14 Einzelmaßnahmen. Die Projekte sollten ursprünglich aus dem Energie- und Klimafonds der Bundesregierung finanziert werden.

Dort klafft jedoch eine Milliardenlücke, weil der europäische CO2-Zertifikatehandel nicht genug Geld in die Kasse spült. Während Altmaier und die EU-Kommission für eine Verteuerung der Zertifikate plädieren, blockt Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) dieses Vorhaben seit Monaten. Begründung: Die Industrie werde zu stark
belastet. Wegen der Geldnot muss Altmaier auch internationale Zusagen brechen, etwa jene zur Förderung des „Green Climate Fund“.(dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen