Freitag, 15. November 2019

Alte Tradition wiederbelebt: Kerwe-Singen in Hagenbach

18. Oktober 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

 

Lustige Kerwemusikanten belebten eine alte Dorftradition: Gemeinsames Singen.
Bild: v. privat

Hagenbach – Zum ersten Mal fand auf der Hagenbacher Kerwe ein öffentliches Kerwesingen statt. Dazu hat der Arbeitergesangverein Hagenbach unter seinem Vorsitzenden Uli Steinmann eingeladen.

Die Kerwe in Hagenbach ist vorrangig immer noch ein Ort der Begegnung. Früher war es für die bäuerliche Bevölkerung die Zeit des Feierns und Ausruhens nach einem arbeitsreichen Sommer; und es ist der „zweithöchste Feiertag nach Weihnachten“, erzählen die älteren Mitbürger.

Heute sind es vor allem die Begegnungen mit alten Freunden und Bekannten, denn traditionell kommen immer noch die längst erwachsenen Kinder aus nah und fern an der Kerwe zu den Eltern ins Dorf zurück.

So trifft man sich beim gemütlichen Schlendern über die „Kerwemeile“ zwischen Raiffeisenstraße, Obertorplatz und Rathaus, und gerade weil der Arbeitsalltag immer hektischer wird, nimmt man sich an den zahlreichen Ständen der Vereine mal wieder Zeit und Gelegenheit miteinander zu plaudern und zu scherzen.

Auch neu zugezogene Mitbürger fühlen sich hier schnell willkommen und in die Dorfgemeinschaft aufgenommen. Dieses Jahr galt dies vor allem für die zahlreichen neuen Bewohner des Seniorenheimes, die noch mobil sind. Zusammen mit vielen weiteren Besuchern trotzten sie Kerwemontag im Zelt des AGV bei heiterer Musik und Gesang dem trübem Herbstwetter.

Die beiden Akkordeon-Spielerinnen Christa Albiez und Erna Zimmermann bescherten mit ihren Liedern einen fröhlichen klingenden Nachmittag. Handbücher sorgten für die Texte, und bei den Melodien vom „Seemann lass das Träumen“, „Bajazzo“ oder auch „Die Affen rasen durch den Wald“, kam wahlweise Fernweh, Herzschmerz oder heiteres Lachen auf. „Ihr habt genau meine Stimmung getroffen“, schwärmte ein Besucher.

„Das war auch unsere Absicht, mit einem Singnachmittag diese besondere Hagenbacher Gemütlichkeit zu fördern, und das beliebte Wirtshaussingen wieder zu beleben“, begründet Uli Steinmann, Vorsitzender des AGV Hagenbach. „Aber früher konnten wir die Texte auswendig“, meinte eine der Seniorinnen ganz stolz und spontan.

Zwischendurch kam mit dem neu gewählten „Zwiwwlkönig“ mit Zepter und Krone sogar königlichen Besuch vorbei. Er wird seit über 30 Jahren – in Ermangelung eines echten Königs – beim Sportverein am Kerwemontag gewählt, um dann seine Untertanen zu einer kostenlosen Karussellfahrt einzuladen. (red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin