Dienstag, 18. Juni 2024

Als erste in Pirmasens: Realschule plus am Kirchberg komplett digital ausgestattet

23. Mai 2021 | Kategorie: Allgemein, Südwestpfalz und Westpfalz

Von links: Markus Zwick (Oberbürgermeister), Jeanette Kriwy (Schulleiterin) und Marco Meyer (didaktischer Koordinator) präsentieren und erläutern die komplettierte Digitalausstattung der Realschule plus am Kirchberg in Pirmasens.
Foto: W. G. Stähle

Pirmasens (Südwestpfalz). Am 23. Mai 2021 konnte die Stadt Pirmasens bekanntgeben, an der Realschule plus am Kirchberg würden Schüler nun „digital lernen“.

Der Ausbau der erforderlichen Infrastruktur sei dort abgeschlossen. Nach Erläuterung von Fakten und Zahlen folgte eine praktische Vorführung im Klassenraum, bei der Markus Zwick (43), Oberbürgermeister dieser Stadt, zum Mitschüler mutierte und mittels Großbildschirm und handlichem „I-Pad“ unter Anleitung der Lehrerin Katharina Ziegler (Grund-)Rechenaufgaben zu lösen hatte, was dem Volljuristen auch gelang.

Mit beträchtlichem Aufwand sei es dieser Schule als erster in Pirmasens gelungen, den „Digitalpakt“ umzusetzen, führte Markus Zwick in seiner Präsentation aus.

Die Endgeräte für Schüler hätten daran den kleinsten Anteil. Die größeren Investitionen hätten bauliche Maßnahmen betroffen. Im Zusammenspiel sei Vorausplanung und Begleitung durch Fachingenieure erforderlich gewesen.

„Da kann man nicht einfach loslegen“, erklärte der Oberbürgermeister.

Zweieinhalb Kilometer Stromkabel und Datenleitungen seien neu verlegt worden, was eine Vielzahl von „Kernbohrungen“ (Mauerdurchbrüche) erfordert habe. Die bestehende Elektrik hätte ertüchtigt werden müssen und bei allem sei die Beachtung des Brandschutzes wichtig gewesen, berichtete Marco Meyer, didaktischer Koordinator der Schule.

Die Realschule Plus am Kirchberg (die ab August dieses Jahres „Käthe-Dassler-Schule“ heißen wird) verfügt nun im gesamten Gebäude über W-LAN.

In allen Unterrichtsräumen stehen Großmonitore zur Verfügung sowie in Fachräumen wie Computer- und Medienraum digitale Tafeln. Im Lehrerzimmer sind fünf Arbeitsplätze neu ausgestattet und zusätzlich ein „Lehrerbüro“ für entsprechende Arbeiten eingerichtet worden.

Schulleiterin Jeanette Kriwy sprach von einem „freudigen Anlass“. Innerhalb eines Jahres sei ihre Schule vom Mittelalter in die Neuzeit katapultiert worden und nun „komplett ausgestattet“.

„Es ist eine runde Sache geworden“. Alles habe nahezu reibungslos funktioniert. Dafür dankte sie ausdrücklich auch dem Schulverwaltungsamt und der Gebäudeverwaltung. Dankbar sei sie auch dem aufgeschlossenen Kollegium. „Wir haben begonnen mit diesen neuen Möglichkeiten zu arbeiten“.

Auch mit der erforderlichen laufenden Unterstützung intern und extern zeigten sich Schulleiterin Jeanette Kriwy sowie Lehrerin und Konrektorin Katharina Ziegler zufrieden. Es habe sich innerhalb des Kollegiums das „Medienteam“ gebildet und von Seiten der städtischen EDV-Abteilung bekäme man jederzeit kompetent Hilfe.

Von dort könne man sich bei Bedarf aufschalten. „Noch nie hat es länger als einen Tag gedauert, bis eine Frage geklärt oder ein Problem gemeistert war“, berichteten die Pädagoginnen.

„Es gibt noch andere Schulen, teilweise in älteren Gebäuden“, so Oberbürgermeister Zwick. Diese seien bislang nur zum Teil entsprechend ausgestattet. Auch das habe man bereits angepackt. Das Schulthema habe mittlerweile eine herausragende Bedeutung erlangt. Hilfreich seien der „DigitalPakt Schule“ und das „Sofortprogramm für digitale Lernmittel“ (Förderprogramme des Bundes).

Erforderlich sei die Anpassung der Schulen an neuzeitliche Lernmittel ohnehin, zeigten sich Schulleiterin, Konrektorin, Oberbürgermeister, der didaktische Koordinator und Daniel Prochazka, ebenfalls teilnehmender Vertreter des Schulverwaltungsamtes, einig. Die Umsetzung sei durch die Pandemie, als ausnahmsweise vorteilhafte Auswirkung, erheblich beschleunigt worden. (Werner G. Stähle)

Lehrerin und Konrektorin Katharina Ziegler unterrichtet (im doppelten Sinn) Markus Zwick, den Oberbürgermeister der Stadt Pirmasens. Rechts der neu installierte Monitor.
Foto: W. G. Stähle

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen