Aktion „Pfandbons“: REWE Eßwein Hagenbach spendet über 1.300 Euro an Tafel Wörth

8. Dezember 2023 | Kategorie: Kreis Germersheim, Wirtschaft in der Region

Foto: v. privat

Hagenbach/Wörth – Klaus Eßwein von REWE OHG übergab unlängst Uschi Bisanz, der Vorsitzenden der Tafel Wörth, den stolzen Betrag von über 1.300 Euro.

„Ein tolles Ergebnis, das beweist, dass unsere Kundschaft auch in schlechten Zeiten bereit ist zu helfen“, freute sich Eßwein. 

Das Geld ist durch die Aktion „Jetzt Pfandbons spenden und Gutes tun“ zustande gekommen. Seine Kunden haben die Möglichkeit, bei der Abgabe ihres Leerguts den Pfandbon in eine Pfandbox zu werfen und damit der Tafel Wörth zu spenden. „Wir können dieses Geld gut für unseren laufenden Betrieb wie die hohen Energiekosten gebrauchen“, sagte Bisanz.

„REWE ist der größte Spender an die Tafel in Deutschland. Dafür sind Werbemittel vorhanden um solche Aktionen durchzuführen“, erzählt Eßwein. „Zweimal in der Woche kommt das Auto der Tafel nach Hagenbach um Ware, die nicht mehr verkaufsfähig ist – kurz vor dem Ablaufdatum – abzuholen.“

Im Oktober hatte Eßwein wieder die alljährliche Fünf-Euro-Tafel-Tüten-Aktion in seinem Geschäft durchgeführt. Dabei haben Tafelhelfer vor Ort die Kunden darauf aufmerksam gemacht – und es wurden 133 Tüten gespendet.

Momentan hat die Tafel Wörth 460 Ausweise an Familien ausgegeben, was etwa 1.200 bis  1.300 Bedürftige bedeutet. Die Zusammenarbeit zwischen REWE Hagenbach und der Tafel Wörth wird 2024 zehn Jahre bestehen – seitdem Eßwein das Geschäft führt. Inzwischen kann man bei einem Gang durch den Markt feststellen, dass sich in der Spendenbox auch wieder etliche Pfandbons angesammelt haben.

Foto: v. privat

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen