Donnerstag, 17. Oktober 2019

Afghanistan: Mehrere Nato-Mitarbeiter bei Anschlag in Kabul getötet – Zwölf Tote – 66 Verletzte

23. August 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen

Afghanistan ist nach wie vor ein gefährliches Pflaster.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Kabul – Bei einem Autobombenanschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Samstag mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen.

Unter den Opfern seien drei zivile Mitarbeiter der Nato, so ein afghanischer Sprecher, sie stammten aus den USA. 66 Menschen seien verletzt worden.

„Ein Selbstmordattentäter mit einem Fahrzeug hat seine Sprengsätze im neunten Polizeibezirk gezündet und dabei einen Konvoi ausländischer Soldaten ins Visier genommen“, sagte der Sprecher weiter.

Der Tatort liege nahe der US-Botschaft. Bislang hat sich niemand zu dem Anschlag bekannt, die radikalislamischen Taliban bestritten eine Beteiligung an dem Anschlag. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin