Montag, 17. Mai 2021

AfD-Demonstration in Berlin – Tausende Gegendemonstranten

27. Mai 2018 | Kategorie: Nachrichten, Politik

Symbolbild: Pfalz-Express

Berlin  – In Berlin ist am Sonntagmittag eine Demonstration der AfD gestartet.

Die AfD sprach von 5.000 Teilnehmern, die unter dem Motto „Zukunft Deutschland“ zum Brandenburger Tor ziehen wollen, wo am Nachmittag die Abschlusskundgebung stattfand.

Die Partei hatte dazu aufgerufen, gegen die „verantwortungslose“ Politik der Bundesregierung zu protestieren.

Unterdessen kamen Tausende Menschen zu Gegenkundgebungen zusammen. Zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor fand zum Beispiel eine Veranstaltung der Berliner Clubszene unter dem Motto „AfD wegbassen“ statt.  Auf dem Platz der Republik wurde unter dem Motto „Stoppt den Hass. Stoppt die AfD“ demonstriert.

Die Veranstaltungen fanden unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen statt. Insgesamt waren am Sonntag rund 2.000 Polizisten im Einsatz. Um ein Aufeinandertreffen der Versammlungsteilnehmer zu verhindern, wurden unter anderem Brücken im Bereich des Regierungsviertels gesperrt.

Bei einen Versuch von Gegendemonstranten, Absperrungen zwischen verschiedenen Versammlungen am Leipziger Platz zu durchbrechen, setzten die Beamten Pfefferspray ein.

Nachtrag: Nach Abschluss der Kundgebungen schätzt die Polizei die Teilnehmer der AfD-Demonstration ebenfalls auf 5000.  An den verschiedenen Gegenveranstaltungen beteiligten sich nach Angaben der Polizei insgesamt 25.000 Menschen.

(dts Nachrichtenagentur/red/aktualisiert)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

18 Kommentare auf "AfD-Demonstration in Berlin – Tausende Gegendemonstranten"

  1. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Bei einen Versuch von LINKEN (!) Demonstranten, Absperrungen zwischen verschiedenen Versammlungen am Leipziger Platz zu durchbrechen, setzten die Beamten Pfefferspray ein.

    „Busse wurden VON DEN LINKSTERRORISTEN mit Blockaden gestoppt, Steine auf die Insassen geworfen, es wurde zu Mord aufgerufen (Versuche gab es ebenfalls) und Demonstranten mit Teer/Öl beschossen. Friedliche Menschen, die sich nie etwas zu Schulden kommen ließen, wurden angegriffen, verfolgt und verletzt, weil sie für die Zukunft kämpfen – das ist abartig. Das ist Deutschland 2018 – ein Land, in dem die Meinungsfreiheit ganz offiziell hingerichtet wurde.

  2. Johannes Zwerrfel sagt:

    In Berlin kämpfen die Hofberichterstatter der BRD-Medien gerade damit, die überraschend hohe Zahl der AfD-Demonstranten herunterzurechnen. Die Zahlen bewegen sich nun zwischen 2.000 und 10.000.
    Die bunten und „friedlichen“ Gegendemonstranten hingegen attackieren die AfD-Demo-Teilnehmer mit Teer, den sie von Brücken schütten, fackeln Autos und Mülltonnen ab und liefern sich Straßenschlachten mit der Polizei.
    Bilder, die für sich sprechen.

    Quelle: morgenpost.de

    • Danny G. sagt:

      Die NZZ (Neue Züricher Zeitung) spricht von 5000 AfD Anhängern und 25000 Gegendemonstranten.
      Die „Le Monde“ berichtet von “ 5 000 sympathisants“
      Selbst RBB24 berichtet von 5000…
      Wer hat also recht.. die NZZ, die „Le Monde“, RBB24 mit 5000 oder der PEX (dts) mit mehr als 1000 ??

      • Redaktion sagt:

        Hallo Danny G.

        die 1000 haben wir entfernt, denn selbst aus der Ferne war zu sehen, dass es deutlich mehr waren.

        Beste Grüße,

        die Red.

      • Chris sagt:

        Keiner, alles Lügenpresse.
        Die einzig richtige Zahl wird Ihnen natürlich Zwerrfel nennen. Falls er Zeit hat zwischen seinen Selbstgesprächen hier.

        Wenn sie allerdings eine Zahl näher an der Realität wollen dann sollten sie auf die Polizeizahlen schauen. Die dürften am genauesten sein.
        Wenn die AFD das nächste Mal 200€ springen lässt dann überleg ich mir auch ob ich eine Deutschlandfahne durch die Gegend trage und dem senilen Gauland zujuble. Also falls nichts wichtigeres anliegt an dem Tag, umgefallenen Sack Reis aufheben oder den Blumen im Garten beim wachsen zuschauen oder so.

        • Danny G. sagt:

          Für nur 200€ sind also Linke käuflich. Das hätte ich nicht gedacht. Ich war bisher der Meinung, ein kostenloser DGB Bus nach Kandel und ein paar Würstchen auf dem Bahnhofsvorplatz mit anschließendem Polizisten beböllern reicht ihnen.

          • Chris sagt:

            Keine Ahnung. Müssten sie einen Linken fragen.
            Ich persönlich finde kostenlose Busse unhandlich. Oder haben Sie schonmal versucht damit im Supermarkt zu bezahlen?
            Beim letzten Versuch bin ich schon an der Eingangstür hängengeblieben. Deswegen brauch ich jetzt auch das Geld. Die Reparatur ist nicht billig.

            Ps Bei edeka geben Sie auf Busse übrigens nur alte VW Diesel raus. Und die will ich nun wirklich nicht haben

  3. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Chapeau!
    Geniale Aktion.

    Jedem der da mitgelaufen ist, spreche ich persönlich meinen höchsten Respekt aus.
    Denn in einer Zeit, in der man seinen Arbeitsplatz durch linkes Denunziantentum gefährdet, dadurch massiv Gefährdung seiner persönlichen Verhältnisse Gefahr läuft, kann man diesen Leuten nur Danke sagen!

    Vielen Dank!

  4. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Prof. Dr. Ralph Weber
    +++ Eindrücke zur heutigen AfD-Demo in Berlin +++

    Wenn ich lese 25000 demonstrieren friedlich gegen die AfD in Berlin, so ist das der blanke Hohn. Die einzigen, die hier friedlich demonstriert haben, waren wir. Uns dagegen schlug der blanke Hass entgegen. Wir wurden bespuckt und mit Essensresten beworfen, es wurden Steine und Stahlkrampen in die Menge der AfD-Sympathisanten geworfen und Teer und Öl von Brücken auf uns gekippt. Und das soll friedlich sein?

    Es gab etliche Verletzte und viel Gewalt und Hass, nur weil wir uns trauen, öffentlich eine andere als die Multikultieinheitsmeinung zu haben und dies auch öffentlich zu machen.

    Uns gegenüber standen sehr viele, die hier keine Heimat haben und hier auch nicht hergehören. Jetzt ist Schluß mit falscher Toleranz!

  5. fredvumjupiter sagt:

    Habe heute irgendwo was aufgeschnappt, daß die Auflagenzahlen der Mainstream Presse bei weiter dramatischer gesunken sind als angenommen bzw offiziell vom Propagandaminsterium bekannt gegeben werden. Mich wundert nix mehr.
    DDR2.0 wie im Bilderbuch,
    In der BRD geboren und final in der DDR unter der Ministerin für Propaganda und Agitation wieder aufgewacht. Wenn ich mich wiederhole:
    Nicht die AfD ist schlimm oder der Merkel oder die Mainstream Medien, sondern die Dummheit der Menschen, der Nachbarn der Schlafschafe. Wie sagte Mark Twain treffend:
    “ Es ist einfacher jemanden zu betrügen/belügen, als ihn davon zu überzeugen, daß er betrogen/belogen wurde.“

  6. fredvumjupiter sagt:

    @ Redaktion:
    Bitte definieren Sie mal das Wort „friedlich“. Ist Menschen mit Teer begießen „friedlich“?
    Ist das Werfen von Farbbeutel und Steinen auf einen BUs mit Leuten aus Leipzig „friedlich“?

  7. Philipp sagt:

    Um die Haltung der Gegendemonstranten einzuschätzen braucht man nicht nur den „Sympathisanten“ hier unter den Kommentatoren zu lesen, auch die das Motto „Wir hassen die AfD!“ auf der „Demo gegen Hass“ ist doch recht aufschlussreich.
    Eine Erklärung dafür wäre da die hohe Konzentration von Drogenabbauprodukten in den Berliner Abwässern.
    Aber auch die Vorraussetzungen „Schul-/Ausbildungsversagen“, „Geschichtsignoranz“ und „Leistungsverweigerung“, die ja so typisch für linke „Aktivisten“ sind, schinen sich mit solchen intellektuellen Glanzleistungen wieder zu bestätigen.

    • Philipp sagt:

      Wie sagte schon der große deutsche Philosoph Alfred Tetzlaff?
      „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm, er hat nur sehr viel Pech beim Nachdenken.“
      Der Hellste war Alfred Tetzlaff nicht – aber den linksgrünbunten Ewigmorgigen war er intellektuell trotzdem haushoch überlegen!

  8. Aufgewachte sagt:

    Zunächst einmal ein Lob an PEX, bei dem sich die Journalisten wenigstens um die Wahrheit bemühen, was ich von der hiesigen Rheinpfalz nicht behaupten kann. Letztere hat sich immer deutlicher zu einem Blatt eines linksgerichteten Kampagnenjournalismus entwickelt. Ich selbst war in Berlin nicht anwesend, habe aber aus zuverlässiger Quelle die Information, dass die Zahl der AfD-Demonstranten deutlich höher war, von ca. 10.000 wird berichtet. Auf der anderen Seite war die Zahl der Gegendemonstranten deutlich höher, unter ihnen jedoch die üblichen Partymacher, die sich in Berlin bewegen. Außerdem gab es durch die friedlich-bunte Protestbewegung 15 verletzte Polizisten, 25 Festnahmen und mindestens 5 angezündete Autos, bei den „Rechten“ keinerlei Vorkommnisse dieser Art. Nachdenken!!!

    • Chris sagt:

      Mir wurde aus seriöser Quelle berichtet es waren mindestens 250000 afd Demonstranten.
      Die Quelle ist absolut seriös. Er kam extra aus Berlin auf seiner Kanonenkugel geflogen um mir die Teilnehmerzahl mitzuteilen.

  9. Philipp sagt:

    Das mit der Kanonenkugel und dem Kopfschuss hättest Du jetzt wirklich nicht schreiben müssen – es ist doch zwischenzeitlich bekannt, dass da auch vorher nichts war, was durch den Treffer hätte Schaden nehmen können!

Directory powered by Business Directory Plugin