Mittwoch, 12. August 2020

Abriss von Schwesternwohnheim: Kandel staubt ein

9. Juli 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional

Schon seit Wochen wird am alten Schwesternwohnheim gearbeitet. Der Staub deckt alles im Umkreis ein.
Fotos: v. privat

Kandel – Viele Anwohner rund um die Asklepios-Klinik sind wütend. Bei den Abrissarbeiten des ehemaligen Schwesternwohnheims werden ihre Wohnungen, Häuser und Autos regelmäßig von einer dicken Staubschicht überzogen, weil die Arbeiten ohne Wasser durchgeführt werden.

Der Kreisverwaltung ist das Problem bekannt. Man sei von einem Bürger darauf aufmerksam gemacht worden, teilte die Kreisverwaltung auf Anfrage des Pfalz-Express mit. Ein Vertreter der Unteren Bauaufsichtsbehörde sei vor Ort gewesen, um sich den Sachverhalt anzusehen.

Welche Firma die Arbeiten durchführt, weiß keiner – auch die Kreisverwaltung nicht. Ein Schild des ausführenden Unternehmens ist nirgendwo zu sehen. Der Abbruch von Gebäuden sei gemäß § 62 Absatz 2 Nr. 6c Landesbauordnung genehmigungsfrei, hieß es aus Germersheim. Deshalb kann die Kreisverwaltung auch nur bedingt eingreifen.

Die untere Bauaufsicht habe jedoch ihrerseits die Berufsgenossenschaft für Bauwesen darüber informiert und zusätzlich Kontakt mit der für den Immissions- und Emmissionsschutz zuständige Behörde (SGD Süd) aufgenommen. Bleibt zu hoffe, dass das Abriss-Unternehmen schnellstmöglich seine Vorgehensweise bei den Arbeiten ändert. (cli)

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin