Freitag, 18. Oktober 2019

Abbas droht vor UN: Letzte Chance auf Frieden

26. September 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik Ausland

Mahmud Abbas hat vor der UN-Vollversammlung offen gedroht.
Foto: über dts nachrichtenagentur

New York – Der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas, hat in der Generaldebatte der UN-Vollversammlung gewarnt, das Zeitfenster für eine friedliche Lösung des Konflikts mit Israel werde sich bald schließen.

Die aktuellen Verhandlungen seien „die letzte Chance“, sagte Abbas am Donnerstag in New York. Zwar stellte er eine Anerkennung Israels durch die arabischen Staaten in Aussicht.

Die Palästinenser seien auch bereit, eine Zweistaatenlösung in den Grenzen von 1967 zu akzeptieren, auch wenn das nur etwa ein Fünftel der Landfläche des historischen Palästinas ausmache. Gleichzeitig kritisierte er Israel aber auch scharf unter anderem dafür, den Siedlungsbau voranzutreiben und durch den Bau der Sperranlagen Fakten zu schaffen. Die Geschichte habe gezeigt, dass Mauern dauerhaft keinen Frieden bieten könnten. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin