Dienstag, 02. Juni 2020

Pro-Palästina-Resolution scheitert im UN-Sicherheitsrat

31. Dezember 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Panorama, Politik Ausland

Grenzübergang Erez zum Gazastreifen.
Foto: über dts Nachrichtenagentur

New York – Der von verschiedenen arabischen Staaten unterstützte Vorschlag für eine Resolution zum Rückzug Israels aus den besetzten Gebieten ist im UN-Sicherheitsrat wie erwartet gescheitert.

Acht Staaten stimmten dafür, zwei dagegen, es gab fünf Enthaltungen. In dem von Jordanien vorgelegten Entwurf sollte ein Abzug Israels aus den im Sechstagekrieg 1967 besetzten Gebieten innerhalb von drei Jahren gefordert werden.

Die USA hatten schon zuvor angekündigt, ihr Veto einzulegen. Das US-Außenministerium teilte mit, der Vorschlag schränke Verhandlungen eher ein, als dass er zu einem erfolgreichen Ende beitrage. Zudem werde die Resolution nicht dem israelischen Sicherheitsbedürfnis gerecht.

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte angekündigt, Israel werde sich nicht an die Resolution halten, sollte der Entwurf vom Sicherheitsrat wider Erwarten akzeptiert werden. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin