Mittwoch, 16. Oktober 2019

Israel sagt nach Einigung zwischen Hamas und PLO Friedensgespräche ab

23. April 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik Ausland, Weltgeschehen

Ramallah in den Palästinensischen Autonomiegebieten im Westjordanland. In der Stadt befinden sich Teile der Regierung.
Foto: Ralf Lotys/dts-news.de/cc-by

Jerusalem  – Nach der Einigung der Palästinenserorganisation Hamas und der Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) auf die Bildung einer Einheitsregierung hat Israel geplante Friedensgespräche mit Vertretern der Palästinensischen Autonomiebehörde abgesagt.

Die Einigung der Palästinensergruppen war in Israel auf scharfe Kritik gestoßen. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte erklärt, Palästinenserpräsident Mahmud Abbas müsse sich entscheiden, ob er Frieden mit Israel oder mit den Islamisten wolle.

Der israelische Wirtschaftsminister Naftali Bennett sagte, die Palästinenserbehörde werde durch die Einigung von Fatah und Hamas zu einer Terrororganisation. „Wir sprechen nicht mit Mördern“, so Bennett.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin