Samstag, 02. Juli 2022

29. Oktober: Benefizkonzert „Perlen der Renaissance“ in Gleisweiler

17. Oktober 2016 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Kultur
Das Palestrinaquartett freut sich auf den Auftritt in Gleisweiler. Foto: red

Das Palestrinaquartett freut sich auf den Auftritt in Gleisweiler.
Foto: red

Gleisweiler. Am Samstag, 29. Oktober um 18 Uhr gestalten das Palestrinaquartett und der Ökumenische Flötenkreis Godramstein ein Benefizkonzert in der Evangelischen Kirche Gleisweiler.

Der Eintritt ist frei, Spenden zugunsten des Kirchbauvereins der Martin-Bucer-Kirche Gleisweiler sind erbeten.

Am Vorabend des Jubiläumsjahres der Reformation wollen das Palestrinaquartett und der Ökumenische Flötenkreis musikalisch in die Zeit Luthers einstimmen.

Zu Gehör kommt eine Vielzahl deutscher und englischer vier- und fünfstimmiger Madrigale u.a. von Haßler, Willbye und Dowland, die A-Capella gesungen werden. Daneben intoniert der zehnköpfige Flötenkreis ebenfalls Stücke aus dem 16. Jahrhundert nicht nur mit Blockflöten von der Sopranino- bis zur Bassflöte, sondern auch mit Gemshörnern.

Das Palestrinaquartett (Sopran: Anne Hollm, Alt: Kim Hust-Korspeter, Tenor: Peter Hust, Bass: Jörg Nicklis) hat sich vor fünf Jahren gegründet und sich auf die selten zu hörende Renaissancevokalmusik spezialisiert.

Es konzertierte u.a. in der Katharinenkapelle Landau, bei der „Klingenden Kirche“ in Göcklingen und in der Zisterzienserkirche Eußerthal.

Der Ökumenische Flötenkreis Godramstein unter der Leitung von Martina Liebertseder feierte nach zahlreichen Auftritten und Konzerten im vergangenen Jahr sein 20-jähriges Bestehen und spielt vier- bis achtstimmige Werke von der Renaissance bis zu zeitgenössischen Komponisten mit Blockflöten aller Größen, sowie Gemshörnern und Krummhörnern. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Kommentare sind geschlossen