Samstag, 02. Juli 2022

Noch kein Kreisel: Aber Verkehrssicherheit an der Kreuzung bei Gleisweiler verbessert

20. Mai 2016 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Regional
Im Juli letzten Jahres demonstrierten Gleisweilerer Anwohner für mehr Verkehrssicherheit und Entschärfung der gefährlichen Kreuzung. Foto: Pfalz-Express

Im Juli letzten Jahres demonstrierten Gleisweilerer Anwohner für mehr Verkehrssicherheit und Entschärfung der gefährlichen Kreuzung.
Foto: Pfalz-Express

Gleisweiler. An der Einmündung der Landesstraße 513 (Böchingen-Gleisweiler) in die Landesstraße 507 (Burrweiler-Frankweiler) wurden durch die Kreisverwaltung weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit angeordnet und durch die Straßenmeisterei zwischenzeitlich umgesetzt.

Die Einmündung war in die Schlagzeilen geraten, nachdem es dort innerhalb von
18 Monaten zu drei schweren Verkehrsunfällen gekommen war, bei denen zwei Menschen ihr Leben verloren.

Durch die neu verlegten Leitschwellen mit Leitfahnen, die die Fahrbahn der untergeordneten Einmündungsbereiche einengen, wird eine bessere Erkennbarkeit der Kreuzung erreicht. Dadurch soll ein ungebremstes Einfahren in die Landesstraße 507 verhindert werden.

Die Anordnung und Umsetzung erfolgte in enger Abstimmung der zuständigen Verkehrsbehörde mit dem Landesbetrieb Mobilität und der Polizei. (kv-süw)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen