Dienstag, 01. Dezember 2020

2. – 4. Dezember: Weihnachtlicher Knuspermarkt in Jockgrim

28. November 2016 | 2 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Romantischer Knuspermarkt in Jockgrim: Foto: Andreas Mauritz

Romantischer Knuspermarkt in Jockgrim:
Fotos: Andreas Mauritz

Jockgrim – Am zweiten Adventwochenende lockt der beliebte Jockgrimer Knuspermarkt mit vorweihnachtlichem Zauber und musikalischem Rahmenprogramm in stimmungsvoller Kulisse.

An etwa 80 Ständen im Ziegeleimuseum, Bürgerhaus und dem Außenbereich gibt es neben Weihnachtlichem ein vielfältiges kulinarisches Angebot der Jockgrimer Vereine. Außerdem bieten Kunsthandwerker und Hobbykünstler Schönes und Nützliches an.

In diesem Jahr öffnen die Vereine ihre Stände mit kulinarischen Angeboten zum „Anknuspern“ bereits am Freitagabend. Die Stände der Kunsthandwerker im Bürgerhaus und Ziegeleimuseum sind ab Samstag, 15:00 Uhr, geöffnet.

Der Knuspermarkt in Jockgrim ist in der Untere Buchstraße, nur 3 Minuten zu Fuß vom Bahnhof (Stadtbahn) entfernt.

Öffnungszeiten:

Freitag, 2.12.2016, 18 – 22 Uhr

Samstag, 3.12.2015, 15 – 22 Uhr

Sonntag, 4.12.2015, 11 – 21 Uhr

Informationen:

Ortsgemeinde Jockgrim

Telefon: 0 72 71 /52895

www.jockgrim.de

www.tourismus-vg-jockgrim.de

knuspermarkt-jockgrim_foto_andreas-mauritz-2

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "2. – 4. Dezember: Weihnachtlicher Knuspermarkt in Jockgrim"

  1. Nadja Reiter sagt:

    Hallo zusammen, ich habe durch eine bekannte von ihrem Markt erfahren und wollte fragen wie man sich für einen Stand anmelden kann! Ich nähe Loops Taschen Kissen usw und würde mich für einen Stand zum Verkauf interessieren!
    Was kostet der Stand fürs Wochenende?
    Haben die handwerkerstände in der Halle auch bis 22 Uhr geöffnet?
    Danke für die Info
    Mfg nadja reiter

    • Redaktion sagt:

      Hallo Frau Reiter,

      das wissen wir leider nicht. Sie müssten sich bei der Verbandsgemeindeverwaltung erkundigen.

      beste Grüße,

      die Red.

Directory powered by Business Directory Plugin