Dienstag, 25. September 2018

14. und 15. April: Chawwerusch Theater in Waldmohr und Pirmasens

11. April 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Südwestpfalz und Westpfalz

Mimen des Chawwerusch Theaters: Ben Hergl (rechts) und Thomas Kölsch.
Foto: Stephan Wriecz

Waldmohr/Pirmasens. „Kennen Sie die Milchstraße?“ – so lautet das Stück, mit dem das Chawwerusch Theater am Wochenende in Waldmohr und Pirmasens gastiert.

Am Samstag, 14. April, um 20 Uhr spielen Ben Hergl und Thomas Kölsch von der bekannten Herxheimer Truppe in der Kulturhalle Waldmohr, Bahnhofstraße 57 b (Tickets über Telefon 0651 9790777 oder www.ticket-regional.de) und am Sonntag, 15. April, um 18 Uhr im Forum Alte Post in Pirmasens, Poststraße 2 (Tickets über kartenvorverkauf@pirmasens.de oder Telefon 06331 842352 beziehungsweise 2392716).

Die Aufführungen sind eingebettet in das Anne Frank-Projekt des Bezirksverbands Pfalz, zu dem die Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ im Kulturforum Alte Post in Pirmasens (bis 5. Mai) und etliche Veranstaltungen an verschiedenen pfälzischen Orten gehören.

„Sem“ Kiefer kehrt aus dem Krieg heim, wo er mittlerweile für tot erklärt wurde. Da er keine Papiere mehr hat, sein Besitz aufgeteilt wurde und seine Verlobte mit einem anderen verheiratet ist, kann er nicht mehr in sein altes Leben zurück.

Die Mühe der Toterklärung soll nicht umsonst gewesen sein, finden die Behördenvertreter, aber auch seine Freunde und Bekannten. Und so nimmt er den Namen eines anderen an, was zu einigen Turbulenzen führt.

Die Komödie wirft viele Fragen auf, unter anderem die, was das Leben eines Menschen ausmacht: sein biologisches Dasein oder die behördlichen Daten im Ausweis. Schnell findet sich der Zuschauer im Hier und Jetzt wieder, in Europa, in dem viele Geflüchtete ohne Pass eine Heimat suchen.

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin