Dienstag, 21. November 2017

Roaming-Gebühren sinken zur Urlaubssaison

30. Juni 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Finanzen, Nachrichten, Panorama, Smartphones & Apps

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Telefonieren, SMS-Schreiben und Surfen per Handy im EU-Ausland wird ab Dienstag günstiger: Zum Start der Urlaubssaison 2014 werden neue Preisobergrenzen für die Mobilfunknutzung im Ausland eingeführt.

Die Preise für abgehende Anrufe aus dem EU-Ausland einschließlich Norwegen, Liechtenstein und Island fallen von derzeit maximal 24 Cent pro Minute auf dann 19 Cent pro Minute, teilte der Hightech-Verband Bitkom mit.

„Damit sinken die Gebühren für Handytelefonate aus dem Ausland unter das Preisniveau zahlreicher Inlands-Tarife“, sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.

Auch das mobile Surfen wird erneut günstiger: Ein Megabyte kostet dann maximal 20 Cent – nach 45 Cent aktuell und bis Juli 2013 noch 70 Cent. Zudem erhalten Kunden sei einigen Jahren eine Hinweis-SMS ihres Providers, wenn sie innerhalb eines Monats für 59,50 Euro im Internet gesurft haben.   (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin