Samstag, 21. September 2019

Wein und Gesang: Besucher strömen zu Weinfest in Winden

5. Juni 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Gemütliches beisammensein im Weingut Kehrt.
Foto: über Fam. Kehrt

Winden – Die Wiederbelebung des Weinfests in Winden nach 12 Jahren Abstinenz wurde für Veranstalter und Besucher ein großer Erfolg.

Der Wechsel von Höfen auf der Hauptstraße in die Häuserbuchten der Raiffeisenstraße habe sich bewährt, so Ortsbürgermeister Peter Beutel und die Beigeordneten Rolf Schönlaub und Andreas Kehrt: „Kein störender Verkehr und viel Platz für all diejenigen, die Gutes zu unserem Weinfest beigetragen haben.“

Von der gesperrten Raiffeisenstraße 1 bis Raiffeisenstraße 15 gab es Essen, Trinken, Aussteller und Musik. Aber auch die drei etablierten Lokale auf der Hauptstraße – Hofschenke, Il Castello und das Faßreiwerle – haben solidarisch ihren Beitrag geleistet und viele Besucher bewirtet.

Im Dorfladenhof konnte man die Oldtimertraktoren von Wilhelm Fritz aus Steinweiler bewundern. Auch die drei Tage Tage Kaiserwetter waren der Schlüssel zum guten Gelingen.

Die Windener Vereine mit ihren vielen freiwilligen Helfern haben ihre Chance genutzt und alles gegeben, um die Besucher des Weinfests zufrieden zu stellen. Die Atmosphäre war über das ganze Fest bestens und es gab keinerlei Ausschreitungen.

Sogar die Eröffnung mit der Guggenmusik von den „Albgoischda“aus Hagenbach hat gepasst. Die Blaskapelle „Bläsir in Dur“ hatte seine Anhänger ebenso wie die Discomusik von Dennis Dorst. Das musikalische Highlight, die Band „Alive“ am Samstagabend, brachte Open Air Festival Feeling nach Winden.

Die Tradition, das Weinfest abwechselnd mit Steinweiler alle zwei Jahre zu veranstalten, soll weiter beibehalten werden, so Beutel. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin