„Wasser marsch!“ am Kirrweiler Schlossweiher

7. August 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Symbolbild: Pfalz-Express

Kirrweiler. „Wasser marsch!“ hieß es vergangenen Donnerstag am Schlossweiher in Kirrweiler sowie auch am Montag am Stauweiher in St. Martin.

Da beide Gewässer unter der derzeit anhaltenden Trockenheit sichtlich leiden, haben die Wehren der Verbandsgemeinde Maikammer kurzfristig Ihre Übungen ans Wasser verlegt, um den Zustand des selbigen zu verbessern.

In Kirrweiler haben rund 20 Feuerwehrmänner der Wehren Kirrweiler und Maikammer mit den zur Verfügung stehenden Pumpen ca. 6.000 Liter pro Minute umgewälzt.

Die Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Gabriele Flach, Wehrleiter Peter Breitner, der Leiter des Fachbereichs Bauen Martin Utech, der die Messungen durchführende Abwassermeister Michael Braun sowie Ortsbürgermeister Rolf Metzger waren ebenfalls zugegen.

Die Aktion dauerte ungefähr drei Stunden. Der Sauerstoffgehalt lag bei Messungen anschließend mit 7,5 bis 9 Milligramm pro Liter (je nach Entnahmestelle) deutlich über dem für Fische riskanten Wert von 4 bis 4,5 Milligramm. Die Wassertemperatur lag bei knapp über 30 Grad.

Am Stauweiher in St. Martin waren morgens und noch mal abends die Wehrleute der Wehren St. Martin und Maikammer beschäftigt, jeweils zwei Stunden lang ca. 3.200 Liter pro Minute zu verteilen.

Hier konnten im Nachgang 6 bis 8 Milligramm Sauerstoff pro Liter gemessen werden, wobei ersichtlich wurde, dass die Lage der Entnahmestellen, ob beschattet, in der Sonne oder am Ablauf eine nicht unerhebliche Rolle spielt.

Die Wassertemperatur lag mit 27 bis 28 Grad deutlich unter der des Schlossweihers, was aufgrund der Lage des Weihers leicht nachvollziehbar ist.

Durch die Aktionen wurden Sauerstoffgehalte von deutlich über den für Fische kritischen Bereich gemessen.

Die Wassertemperaturen im Schlossweiher liegen sehr hoch, wobei der Stauweiher nicht nur etwas kühler war, sondern noch den großen Vorteil besitzt, dass er deutlich tiefer ist, und damit den Fischen einen Rückzugsort in angenehmere Temperaturen bietet.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin