Montag, 21. Juni 2021

Vermeintlicher Brom-Unfall im Pamina-Schulzentrum Herxheim: Alles im grünen Bereich

8. Dezember 2014 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Motivfoto: Pfalz-Express/Ahme

Herxheim. Am 8. Dezember, 11.47 Uhr teilte die Rettungsleitstelle Südpfalz mit, dass offensichtlich im Pamina-Schulzentrum die hochgiftige chemische Substanz Brom aufgetreten sei.

Vier Minuten zuvor hatte der Schulleiter per Notruf mitgeteilt, dass zwei Chemielehrer stärkeren Bromgeruch wahrgenommen hätten. Brom ist sehr giftig, seine Dämpfe sollten nicht eingeatmet werden. Da es außerdem ätzend ist, sollte es keinesfalls mit der Haut in Kontakt kommen.

Als die Rettungskräfte, drei Streifenwagen sowie die Feuerwehr mit einem Gefahrstoffzug, im Pamina-Schulzentrum angekommen waren, bemerkten sie im Bereich des Chemiekomplexes einen Geruch.

Dann wurden vor Ort umfangreiche Messungen durchgeführt. Die Messungen ergaben keinerlei auffällige Werte, sie lagen deutlich unter den relevanten Konzentrationen. Auch die internen Sicherheitssysteme wurden überprüft – alle Überprüfungen waren negativ.

Ob es tatsächlich Bromgeruch war, ist derzeit unklar. Es musste keine Evakuierung stattfinden. Es gab auch keine Verletzten.

Die Feuerwehr war mit einem Gefahrstoffzug und zwei weiteren Fahrzeugen vor Ort. Ebenfalls waren drei Rettungswagen ausgerückt. (pi-landau/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin