Sonntag, 22. September 2019

Ukraine: Poroschenko erklärt Minsker Abkommen für gescheitert

16. März 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik Ausland

Poroschenko im ukrainischen Fernsehen.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Kiew  – Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat das Minsker Abkommen zwischen seiner Regierung und den pro-russischen Separatisten im Osten des Landes für gescheitert erklärt. „Die Wahrheit ist, dass das Abkommen nicht funktioniert“, sagte Poroschenko der „Bild“-Zeitung unmittelbar vor seinem Deutschland-Besuch.

Minsk sei „für uns Hoffnung, nicht Realität“. Das Abkommen werde jeden Tag gebrochen: „Jeden Tag wird von russischer Seite weiter geschossen, oft mehr als 60 Mal am Tag – insgesamt 1100 Mal wurde die Waffenruhe gebrochen“, behauptet Poroschenko.

Die OSZE habe keinen Zugang zu den Kampfgebieten und könne so das Abkommen nicht kontrollieren. Er forderte eine Verschärfung der Sanktionen gegen Russland.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin