Donnerstag, 11. August 2022

Ukraine gewinnt ESC – Deutschland auf letztem Platz

15. Mai 2016 | Kategorie: Nachrichten, Panorama
Foto: dts nachrichtenagentur

Foto: dts nachrichtenagentur

Stockholm  – Die Ukraine ist der Gewinner des Eurovision Song Contest 2016.

Die Sängerin Jamala vertrat das Land mit dem Lied „1944“.

Russland bekam sowohl aus Deutschland, als auch aus allen Ländern insgesamt die meisten Anruferstimmen. Der deutsche Beitrag von Jamie-Lee Kriewitz mit dem Song „Ghost“ landete auf dem letzten von 26 Plätzen.

Bei den Jury-Wertungen bekam Deutschland lediglich einen Punkt aus Georgien.

Über die Telefonabstimmung bekam Deutschland insgesamt nur zehn Punkte aus allen teilnehmenden Ländern. Die deutsche Jury vergab ihre 12 Punkte nach Israel.

Das Regelwerk war in diesem Jahr wieder geändert worden. Aus jedem Land gab es zweimal 1-12 Punkte, einmal auf Basis der Juryentscheidung, einmal auf Basis der Telefonabstimmungen. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Ukraine gewinnt ESC – Deutschland auf letztem Platz"

  1. Danny G. sagt:

    Das deutsche Lied war schlecht. Da gibt es nichts daran zu rütteln.
    Aber soo schlecht war es auch nicht, dass es nur den letzten Platz erreicht hat.
    Diese Veranstaltung ist eine politische Abstimmung.
    Der ehemalige Ostblock gegen den ehemaligen Westblock, Skandinavier gegen Südeuropäer und alle zusammen gegen Deutschland. (momentan kann ich das sogar verstehen)
    Daher wäre die konsequenteste Entscheidung der ehemaligen GEZ, 2,50 € weniger Gebühren einzuziehen und ab sofort nicht mehr daran teil zu nehmen.