Mittwoch, 16. Oktober 2019

Überwältigendes Ergebnis für Wolfgang Schwarz: Delegierte 100 prozentig für ihn

17. Mai 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Leute-Regional, Politik regional

Wolfgang Schwarz (3.v.l.) freut sich über die Gratulanten Alexander Schweitzer, Hans-Dieter Schlimmer, Dr. Hannes Kopf, Theresia Riedmaier, Thomas Hitschler und Michael Dhonau (v.l.)
Foto: red

Landau. Der Landtagsabgeordnete Wolfgang Schwarz aus Hainfeld erhielt bei der Nominierungskonferenz im Wahlkreis 50 „Landau-Südliche Weinstraße“ 100 Prozent der Delegiertenstimmen. Als B-Kandidat wurde Dr. Hannes Kopf aus Landau nominiert.

Im vollbesetzten Saal des Gemeindezentrums Heilig Kreuz in Landau sprachen sich alle anwesenden Delegierten für den Abgeordneten als Kandidaten zur Landtagswahl 2016 aus.

Die Sitzungsleitung hatte der Bundestagsageordnete und Unterbezirksvorsitzende der SPD-Südpfalz, Thomas Hitschler. Als besondere Gäste konnte Hitschler den Fraktionsvorsitzenden Alexander Schweitzer, den ehemaligen Ministerpräsidenten Kurt Beck und Landrätin Theresia Riedmaier begrüßen.

Schweitzer lobte die Arbeit des Abgeordneten Schwarz in Mainz. „Er steht für seine Region und setzt sich in seinen fachpolitischen Themen landesweit hervorragend ein. Sein Wort zählt in der Fraktion. Gerade im innenpolitischen Bereich – als ehemaliger Polizeibeamter – genießt er ein sehr hohes Ansehen“, so der Fraktionsvorsitzende über seinen Landtagskollegen Schwarz.

In seiner Fraktion hat Schwarz die Sprecherfunktionen für die Polizei, den Weinbau sowie die Sucht- und Drogenpolitik inne. Daneben ist er Mitglied im Oberrheinrat, im Kuratorium der Universität Koblenz-Landau, dem Kuratorium Künstlerhaus Edenkoben und im Landesvorstand des Gemeinde- und Städtebundes.

In seiner Rede ging Wolfgang Schwarz auf 5 1/2 Jahre Arbeit im Landtag in Mainz ein. Er verwies auf zahlreiche Projekte, die er für die Region in Mainz erfolgreich anstoßen bzw. vorwärts bringen konnte.

Beispielhaft zählte er dabei das „Queichwiesenbewässerungsprojekt in der VG Offenbach, die Verkehrsberuhigung in Westheim und Edesheim, den Fahrradweg in Schwegenheim, den Neubau des Polizeigebäudes in Landau, die Sporthallensituation in Landau und Siebeldingen, den Erhalt der Grundschule Rhodt oder den Kompromiss beim Kalmitbad in Maikammer, auf.

„Für die relativ kurze Zeit, die ich im Mandat in Mainz bin, ist das doch eine erfolgreiche Arbeit. Diese will ich über 2016 hinaus für die Menschen in der Region fortführen und werde – mit dem heutigen großen Vertrauensbeweis der Delegierten – alles dafür tun, den Wahlkreis direkt zu gewinnen“, zeigt sich Wolfgang Schwarz selbstbewusst. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin