Titel und Qualifikationen für Tanzsportschule Yaroslava aus Germersheim

28. November 2023 | Kategorie: Kreis Germersheim, Sport Regional

Folklore-Duo Michael Schwab und Josephin Pantea.
Foto: TSS Yaroslava

Germersheim – Die Tanzsportschule Yaroslava aus Germersheim hat bei der TAF Deutschen Meisterschaft in Leuna wieder einmal ihr tänzerisches Können gezeigt. Die beiden Stars der Schule, Michael Schwab (13) und Josephin Pantea (12), haben dabei mehrere Titel gewonnen und sich für internationale Wettbewerbe qualifiziert.

Michael Schwab trat mit seinem Solo Showdance “The Formula of Success” an, das er schon bei vielen Turnieren erfolgreich präsentiert hat. Mit seiner souveränen Performance, die akrobatische Einlagen und Esprit beinhaltete, erlangte er den Titel des deutschen Meisters in seiner Kategorie.

Josephin Pantea zeigte unter anderem ihr Talent im Folklore Bereich, wo sie mit ihrem ukrainischen Volkstanz “Vesnyanka” („Frühlingslied“) ebenfalls den ersten Platz erreichte.

Zusammen mit Josephin Pantea bildete Schwab ein Duo, das sowohl im Showdance als auch im Folklore überzeugte. Ihr Showdance “Set Free” stellte zwei Delphine in Gefangenschaft dar, die ihren Weg in die Freiheit suchen. Ihre Performance war so beeindruckend, dass sie nicht nur den ersten Platz als Deutscher Meister, sondern auch die Qualifikation zur Europameisterschaft vom 9. bis 12. November in Lasko (Slowenien) erhielten.

Ihr Folklore Duo “Gopak” war ein ukrainischer Volkstanz aus der Zeit der Saporoscher Kosaken, der ebenfalls den ersten Platz und die Qualifikation zur Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Prag, Tschechien, sicherte.

Auch Josephin Pantea war mit ihrem Solo Showdance “Sheroes” erfolgreich. Sie tanzte einen kraftvollen Tanz mit einer mutigen Figur zur Musik von Ruelle “Live like Legends”. Trotz starker Konkurrenz konnte Josephin ihren Platz bei den besten Tänzerinnen Deutschlands behaupten und erreichte einen beachtlichen 14. Platz im Ergebnis.

Auch bei IDO-Weltmeisterschaft für HipHop in Polen dabei

Performance „Little Monsters“ der kleinen Tänzer.
Foto: TSS Yaroslava

Die Tanzsportschule Yaroslava aus Germersheim hat sich in diesem Jahr zum ersten Mal an der IDO-Weltmeisterschaft für HipHop in Kielce, Polen, beteiligt. Die Meisterschaft war eine große internationale Veranstaltung, bei der über 4000 Tänzer aus aller Welt und über 12000 Einzeldarbietungen zu sehen waren. Die drei jungen Tänzer der Schule, Raphael Hirschenberger (6 Jahre), Ilja Kinder (5 Jahre) und Anna Stubenrauch (6 Jahre), haben dabei ihr Können unter Beweis gestellt und sind erfolgreich auf internationaler Ebene aufgetreten.

Die Tänzer traten in der Kategorie “Groups Mini Kids” an und präsentierten ihre Performance “Little Monsters”. Sie zeigten eine lustige und energiegeladene Choreographie, die das Publikum und die Jury begeisterte. Sie erreichten den respektablen siebten Platz in dieser Kategorie und konnten sich somit gegen viele andere Gruppen durchsetzen. Raphael und Ilja nahmen auch im Solo-Wettbewerb teil, für den sie sich zuvor auf der Deutschen Meisterschaft qualifiziert hatten. Raphael erreichte mit seiner Performance den achten Platz, während Ilja mit seiner eigenen Darbietung den zehnten Platz belegte. Beide Tänzer zeigten viel Talent und Ausdruck in ihren Solos.

Die Reise nach Polen war für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis. Die Tänzer standen zwar vor einer großen Herausforderung, aber sie wurden von ihren Familien und ihren Trainerinnen unterstützt und ermutigt. Sie hatten die Möglichkeit, ihr Können vor einem so großen Publikum und im Wettbewerb mit so vielen Vertretern unterschiedlicher Länder zu zeigen. Sie lernten auch andere Kulturen und Tänze kennen und knüpften neue Freundschaften. Alle sind stolz darauf, dass die Tänzer mutig ihre Talente präsentierten und erfolgreich auf internationaler Ebene teilgenommen haben.

Foto: TSS Yaroslava

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen