Freitag, 20. Mai 2022

Subtiles Networking: Kugelschreiber mit Logo statt Visitenkarte

15. November 2021 | Kategorie: Ausbildung & Beruf, Dienstleistungen, Ratgeber, Sonstiges

Foto über Indigoextra Ltd.

Ihnen ist es sicher auch schon einmal so ergangen: Sie hatten ein interessantes Gespräch mit einem möglichen neuen Geschäftspartner oder Kunden, doch sobald Sie Ihre Visitenkarte ziehen wollen, scheint das Interesse abzuflauen und Ihr Gesprächspartner sucht das Weite.

Vielleicht standen Sie auch auf der anderen Seite und waren schon öfters genervt davon, dass Ihnen ständig Visitenkarten aufgedrängt werden. Wer zu schnell mit den eigenen Kontaktdaten herumwedelt, macht sich nicht immer beliebt. Warum das so ist, damit beschäftigen wir uns in diesem Artikel. Wir lüften außerdem das Geheimnis, wie ein Kugelschreiber mit Logo Ihnen dabei helfen kann, Ihre Kontaktdaten auf elegante Weise bei Ihren Kunden und Geschäftspartnern zu hinterlassen.

Wer aufdringlich wirkt, verliert

Während noch vor ein paar Jahren das Entertainment im Trend lag, wird vornehme Zurückhaltung heute wieder weitaus lieber gesehen. Fast jeder hat es schon einmal am eigenen Leib erfahren dürfen: Es gibt Menschen, die zwingen einem ihre Kontaktdaten geradezu auf, obwohl man bereits im Vorfeld ganz genau weiß, dass man diese niemals nutzen wird.

Doch auch wer nicht ganz so forsch ist, tappt leicht in die Falle der vorzeitigen Visitenkarte. Denn diese ruft direkt nach Verpflichtung und Tatenzwang. Zückt man sie also zu früh, kann dies Ihrem Gegenüber unangenehm sein. Nicht ohne Grund landen viele Visitenkarten geradewegs im Papierkorb. Es gibt jedoch einige Tipps, wie genau das nicht passiert. Mit ein wenig Feingefühl und unseren Tricks bekommen Sie Ihre Kontaktinformationen elegant und im Handumdrehen unter die Leute.

Werbemittel wie Kugelschreiber bedrucken statt gewöhnlicher Visitenkarten

Zuallererst: Wer hat eigentlich gesagt, dass eine Visitenkarte immer ein Stück Papier oder Pappe sein muss? Bedrucken Sie doch einfach mal andere Gegenstände, wie zum Beispiel einen Stift. Dieser ist nützlich, wird als Werbegeschenk immer gern angenommen und später dann auch gern genutzt. Verzieren Sie einfach einen Kugelschreiber mit Logo und freuen Sie sich darüber, wie schnell Sie Ihre Kontaktinfos plötzlich los werden.

Das Beste daran: Indem Sie Kugelschreiber bedrucken lassen, sorgen Sie dafür, dass nicht nur der Empfänger des Kugelschreibers Ihre Kontaktdaten zu sehen bekommt, sondern auch jede Menge anderer potenzieller Kunden. Je öfter der Kugelschreiber mit Logo also benutzt wird, desto besser für Sie. Und das ganz ohne große Anstrengung.

Warten Sie, bis Sie um Kontaktinformationen gebeten werden

Ob Sie nun Papier, Pappe oder einen Kugelschreiber bedrucken lassen: Zu früh sollten Sie Ihren Gesprächspartner dennoch nicht auf Ihre Kontaktdaten hinweisen. Einen Kugelschreiber mit Logo und Firmenadresse können Sie natürlich auch bei einer Marketingaktion verteilen. Möchten Sie jedoch ganz bewusst einer Person in einem Gespräch Ihre Kontaktdaten geben, warten Sie den richtigen Moment ab. Dieser ist idealerweise, wenn Sie danach gefragt werden.

Passiert dies nicht, können Sie Ihrem Gesprächspartner Ihre Visitenkarte oder Ihren Kugelschreiber mit Logo immer noch beim Abschied überreichen. So gehen Sie zumindest kein Risiko ein, Ihren Gesprächspartner vorschnell zu bedrängen und damit vielleicht sogar das Gespräch vorzeitig zu beenden.

Ein schönes Design auf der Karte oder Kugelschreiber mit Logo

Ganz gleich ob Sie Kugelschreiber bedrucken lassen oder eine herkömmliche Visitenkarte verteilen – ins Design investieren lohnt sich! Wählen Sie Farbe, Schriftart und Logo mit Bedacht, achten Sie darauf, dass alles zusammenpasst und einen gewissen Wiedererkennungswert hat. Auch zusätzliche Symbole oder Farbverläufe können unter Umständen die Karte oder den Kugelschreiber mit Logo optisch weiter aufwerten.

Ob Eigenentwurf oder mit Hilfe eines professionellen Designers: Je schöner Ihre Kontaktinfos aussehen, desto lieber werden Ihre Kunden und Gesprächspartner diese auch annehmen, behalten und vor allem: benutzen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen