Freitag, 14. Mai 2021

Stadtverwaltung und KL.digital sorgen für Kultur-Livestream: Auftakt 24. März live aus der Fruchthalle

24. März 2020 | Kategorie: Kultur, Südwestpfalz und Westpfalz

In Kaiserslautern soll auch in Corona-Zeiten die Kultur nicht zu kurz kommen.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Kaiserslautern. Die Ausbreitung des Corona-Virus muss eingedämmt und verlangsamt werden. Aus diesem Grund werden derzeit alle kulturellen Veranstaltungen abgesagt oder verschoben.

Viele freischaffende Künstler, Veranstalter und Techniker stellt das vor existentielle Probleme. Das städtische Referat für Kultur und die städtische GmbH KL.digital starten deshalb am 24. März 2020 um 17 Uhr mit einem „kulturellen Livestream“ auf Facebook „Unser Lautern – herzlich digital“ aus der Fruchthalle, mit dem regionale Künstler unterstützt werden sollen.

Den Auftakt geben Helmut Engelhardt und Martin Haberer, Saxofon und Gitarre. Vorab wendet sich Oberbürgermeister Dr. Klaus Weichel mit einer kurzen Ansprache an die Zuschauer.

„Damit versuchen wir, mit den neuen Medien so etwas wie eine kulturelle Grundversorgung aufrecht zu erhalten, Auftrittsmöglichkeiten zu bieten und auch etwas Positives in die Gesellschaft auszustrahlen“, so Christoph Dammann, Leiter des Kulturreferates.

„Gerade das gemeinsame Liveerlebnis von Künstlern und Publikum, im selben Moment und die Interaktion durch Kommentarfunktion ist ein wichtiger Unterschied dazu, einfach ein Video zu schauen“, ergänzt Martin Verlage, Geschäftsführer der KL.digital. Die GmbH unterstütze das Projekt deshalb sehr gerne.

Es würde dabei auch streng beachtet, dass die Beteiligten mit großem Abstand zueinander agierten. Da sei die Größe der Fruchthalle hilfreich. „Alle Beteiligten betreten einzeln die Fruchthalle, die Künstler, die zu zweit auftreten, sitzen im Abstand von etwa drei Metern voneinander entfernt. Wir freuen uns, dass Helmut Engelhardt und Martin Haberer mit „Present Art Collection“ den Auftakt gestalten“, informiert Christoph Dammann.

„Songs gegen die Krise“, damit geht es am Mittwoch um 17 Uhr weiter mit Michael Halberstadt vom Salon Schmitt, Vocals und Gitarre, in sicherem Abstand wird er begleitet von Tebriz Xelilov am Klavier.

Am Donnerstag folgt „Mon Marie et Moi“, Shakti und Mathias Paqué, Musik und Rezitation.

Der Freitag, ebenfalls um 17 Uhr live aus der Fruchthalle ist mit „Chopin und George Sand“ eine große Liebe in Musik und Texten, mit Sachiko Furuhata am Klavier und Kerstin Bachtler mit einer Lesung. „Ein kulturelles Highlight, dass tatsächlich für diesen Tag geplant war und nun zum Glück stattfinden kann.“
Um zahlreiches digitales Erscheinen und Weitergabe der Eventdaten wird gebeten.

Der Live-Stream ist abrufbar unter: https://www.facebook.com/herzlichdigital/, oder direkt aus Facebook zur Seite des Benutzers @herzlichdigital.

Info

Die städtische KL.digital GmbH wurde Ende 2017 gegründet, im Nachgang zu dem Bitkom-Wettbewerb „Digitale Stadt“, an dem sich die Stadt Kaiserslautern beteiligte. Die Stadt bündelt damit Ihre Aktivitäten im Bereich der Digitalisierung.

Die KL.digital GmbH hat die Aufgabe, den Einsatz innovativer Technologien zur Unterstützung der digitalen Transformation zu erproben, vor allem im Hinblick auf die gesellschaftlichen Auswirkungen und die Akzeptanz in der Bevölkerung, und die Beratung öffentlicher Einrichtungen beim digitalen Wandel.

Die KL.digital GmbH hat aktuell sieben Mitarbeiter und ihren Sitz in Kaiserslautern. Die Gesellschaft finanziert sich aus Zuschüssen der Stadt Kaiserslautern, welche hierfür neben einem Eigenanteil von 10% vor allem Fördermittel des rheinland-pfälzischen Ministeriums des Innern und für Sport sowie des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat weiterreicht.
Weitere Infos findet man unter www.herzlich-digital.de.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin