Dienstag, 10. Dezember 2019

SPD-Mitglieder wollen Walter-Borjans und Esken als Parteichefs – Gratulation von Roger Lewentz

30. November 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken sind gewählt.
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Die SPD-Mitglieder wollen Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken als Parteichefs. Das Duo bekam in der Stichwahl der Mitgliederbefragung 53,1 Prozent der gültigen Stimmen, teilte die stellvertretende Parteichefin Malu Dreyer am Samstagabend im Willy-Brandt-Haus in Berlin nach Ende der Auszählung mit.

Olaf Scholz und Klara Geywitz kamen demnach auf 45,3 Prozent. Es gehe nun darum, die Partei zusammenzuhalten und zusammenzuführen, sagte Walter-Borjans nach Bekanntgabe des Ergebnisses. Scholz und Geywitz beteuerten ihre Unterstützung.

425.630 SPD-Mitglieder waren aufgerufen, sich per Post oder Internet an der Wahl zu beteiligen, 54,1 Prozent machten in der Stichwahl mit. Die formelle Wahl der Parteivorsitzenden soll auf einem Parteitag vom 6. bis 8. Dezember 2019 erfolgen. Theoretisch könnten dann noch weitere Kandidaten ins Rennen gehen. (dts Nachrichtenagentur)

 Roger Lewentz (rheinland-pfälzischer Innenminister, SPD): Einigkeit und Zusammenhalt sind das Gebot der Stunde

Die SPD-Mitglieder haben gewählt. Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans konnten sich bei der Stichwahl der Mitgliederbefragung über eine neue Parteispitze mit 53,06 Prozent der Stimmen gegen Klara Geywitz und Olaf Scholz durchsetzen. Anlässlich dieses Ergebnisses erklärt Roger Lewentz, Landesvorsitzender der SPD Rheinland-Pfalz:

„Herzlichen Glückwunsch an Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans! Die beiden konnten die Mehrheit der SPD-Mitglieder von sich und ihrer Politik überzeugen und werden zukünftig die Partei führen. Ich erwarte jetzt von allen Delegierten, dass sie das Votum des obersten Souveräns in unserer Partei – der Mitglieder – auf dem Bundesparteitag bestätigen. Heute ist ein guter Tag für die SPD, denn wir beenden eine lange Übergangszeit und schaffen Klarheit für die Zukunft.

Diese personelle Klarheit werden wir beim Bundesparteitag dann auch mit klaren inhaltlichen Beschlüssen unterfüttern, etwa zum Sozialstaat und der Kindergrundsicherung. Mit dem basisdemokratischen Verfahren zur Wahl der neuen Parteispitze haben wir Maßstäbe gesetzt. Die zahlreichen spannenden Debatten und Veranstaltungen haben unsere Partei belebt. Die SPD hat gezeigt, dass leidenschaftliche inhaltliche Auseinandersetzungen ohne persönliche Angriffe auch in der heutigen Zeit möglich sind. Darauf bin ich stolz!“

Lewentz ruft die Mitglieder der SPD zum Zusammenhalt auf: „Jetzt geht es darum, zusammenzubleiben und Geschlossenheit zu zeigen. Sicher werden einige am heutigen Abend enttäuscht sein, weil ihr Team es nicht geschafft hat. Das ist doch völlig klar. Aber ab morgen muss für uns alle gelten, dass wir uns hinter den neuen Vorsitzenden versammeln und gemeinsam für eine wiedererstarkende SPD im Bund kämpfen. Einigkeit und Zusammenhalt sind das Gebot der Stunde!“

Dem Sieger-Team bietet Roger Lewentz eine gute Zusammenarbeit an: „Ich bin fest davon überzeugt, dass Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans hervorragende SPD-Vorsitzende sein werden. Sie haben in den vergangenen Wochen und Monaten mit viel Herzblut und Leidenschaft für ihre politischen Überzeugungen geworben.

Sie verbinden großen Sachverstand in verschiedenen Bereichen mit sozialdemokratischer Authentizität. Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sind Führungspersönlichkeiten, die die Menschen begeistern können. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen Führungsteam.“

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin