Dienstag, 04. Oktober 2022

SPD-Info-Grill-Stand in Büchelberg: Baugebiet, Seniorenwohnprojekt, Winterrasen und Jugendtreff waren Themen

15. August 2022 | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Foto über SPD Wörth

Büchelberg – Zum Auftakt der diesjährigen Reihe des Info-Grill-Stands in Büchelberg begrüßte Mario Daum, Vorsitzender der SPD-Stadtverbands Wörth, 16 Bürger.

Auf der Agenda hatte die SPD vier zentrale Themen, worüber Wörths Bürgermeister Dr. Dennis Nitsche und der Beigeordnete Rolf Hammel berichteten.

Vor Ort sich über die aktuellen Themen der Ortsbezirke zu informieren und in den Austausch mit den Bürgern zu kommen, das sein auch in diesem Jahr die Ziele der SPD bei ihren traditionellen Sommerbesuchen, hieß es. Kombiniert wurde der Austausch mit einer Grillwurst und erfrischenden Getränken. Mit dabei auch  die Büchelberger Ortsvorsteherin Stefanie Gerstner und ihr Vorgänger Klaus Rinnert (beide CDU).

Wohnraum war das erste Thema auf der Liste, woraufhin Nitsche über den aktuellen Stand bei der Erschließung des Baugebiets berichtete: „Derzeit ist der Umlegungsausschuss damit befasst, die eigentumsrechtlichen Verhältnisse zu ordnen. Sobald das abgeschlossen ist, können die Grundstücke von Bauherren erworben werden. Ich freue mich sehr, dass wir gemeinsam dieses sehr komplexe Vorhaben zu einem guten Ende führen können“, so Nitsche.

Auch mit Blick auf das im Dorfmoderationsprozess vielfach gewünschte und seit Jahren angeregte Angebot für Senioren seien wichtige Schritte gegangen worden. „Gemeinsam mit der Ökumenischen Sozialstation hat die Stadtverwaltung Wörth ein Konzept für die Bebauung des Pfarrgartens mit seniorengerechten Wohnungen entwickelt. In Kürze wird eine Ausschreibung erfolgen, um Investoren für den Bau zu gewinnen“, berichtete Nitsche, der zugleich auch Vorsitzender der Ökumenischen Sozialstation ist.

Darüber hinaus werde die Sozialstation ein Tagesbetreuungsangebot im Alten Rathaus Büchelberg anbieten. „Mit beiden Vorhaben bemühen wir uns sehr stark um die Seniorinnen und Senioren in Büchelberg. Mir ist es wichtig, dass die Menschen auch im Alter gut betreut und versorgt in ihrem Heimatort leben können und nicht in weit entfernte anonyme Pflegeheime ziehen müssen. Wenn uns das gelingt, haben wir in Büchelberg ein Modellprojekt für die gesamte Region geschaffen.“ Es sei absolut vorbildlich, wie Ortsbezirk, Sozialstation und Stadtverwaltung zusammenarbeiteten.

Zum Winterrasen konnte der zuständige Beigeordnete Hammel berichten, dass die Arbeiten in die Schlussphase gelangt seien. Hammel bedankte sich beim Fußballverein und namentlich bei Herrn Friedmann für die „exzellente Zusammenarbeit“ mit der Stadtverwaltung. Noch in Klärung sei die Kapazität des alten Brunnens, der wieder in Betrieb genommen werden soll. „Aufgrund von Gesprächen mit älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern bin ich sehr positiv gestimmt, dass die Wassermenge ausreichen wird“, berichtete Rolf Hammel. Besonders positiv sei, dass der Brunnen auch eine Rolle für die Sicherstellung der Löschwasserversorgung in Büchelberg spielen könne und damit doppelten Nutzen stifte.

Beim Thema Jugendtreff waren sich der Beigeordnete und Ortsvorsteherin Gerstner einig, dass das Angebot des Internationalen Bundes eine Bereicherung für die Jugendlichen in Büchelberg sei. „Die Kids bringen sich mit Tatkraft ein, helfen auszuräumen, zu streichen und ihren Jugendtreff einzurichten, das zu sehen war grandios.“ Ziel sei es nun, ein ergänzendes Angebot für jüngere Kinder am Nachmittag zu schaffen.

Aus der Runde der Bürgerschaft wurde das Thema Bolzplatz thematisiert, da nach Einzäunung beider Rasenplätze kein Fußballplatz für die Kinder, die in der Freizeit kicken wollen, mehr zur Verfügung steht. Der Beigeordnete sicherte zu, dass hierzu Gespräche geführt werden, wies aber auch auf die besonderen Anforderungen für den Fußballverein hin.

Die nächsten Info-Grill-Stände finden am 15. August um 19 Uhr in Schaidt auf dem Geltendorfer Platz und am 18. August um 18:30 Uhr im Bürgerpark Wörth im Bereich des Spielplatzes statt. Die Bürger sind herzlich eingeladen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen