Mittwoch, 24. April 2024

Sparkasse und VR Bank wollen Bargeldversorgung in Fischbach und Bundenthal sichern: Neubau von zwei SB-Pavillons geplant

13. Februar 2024 | Kategorie: Südwestpfalz und Westpfalz, Wirtschaft in der Region

Foto: Pfalz-Express

Die Automatensprengungen in Fischbach und Bundenthal haben zu Einschränkungen bei der Bargeldbereitstellung in der Region geführt. Insbesondere die verheerende Sprengung in Bundenthal an Silvester 2023 hat zur Folge, dass die Menschen dort weite Wege bis zur nächsten Filiale in Kauf nehmen müssen.

In dem Wissen, dass es sich nur um eine Übergangslösung handeln konnte, hatten die Sparkasse Südwestpfalz und die VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG Anfang Januar ad hoc entschieden, die beiden Orte mit der Fahrbaren Geschäftsstelle der Sparkasse anzufahren.

So konnte gewährleistet werden, dass sich Kunden vor Ort zumindest einmal pro Woche bei Bedarf mit Bargeld versorgen können und vor allem weniger mobilen Menschen der Weg zur nächsten Filiale erspart blieb.

Nach intensiven gemeinsamen Gesprächen präsentieren die beiden Institute nun rund sechs Wochen später geplante Lösungen, die die Bargeldversorgung im Unteren Wieslautertal und im Sauertal auch in Zukunft sicherstellen sollen. Beide Regionalbanken wollen die Verantwortlichkeiten unter sich aufteilen.

Im Ergebnis sollen folgende gemeinsame und sprengfeste SB-Pavillons für die Bargeldversorgung der Region errichtet werden: In Fischbach von der Sparkasse vor der Bäckerei Busch & Naab in der Bitscher Straße 5 und in Bundenthal von der VR Bank  in der Industriestraße 1 gegenüber des Wasgau-Markts. Somit sollen die Kundinnen und Kunden beider Institute in Zukunft wieder Bargeldaus- und -einzahlungen vornehmen können.

Die Verwaltungsratsvorsitzende der Sparkasse Südwestpfalz, Landrätin Dr. Susanne Ganster, begrüßt die Entwicklungen: „Es ist mir ein großes Anliegen, dass die Bargeldversorgung der Bürger im ganzen Landkreis auch in Zukunft sichergestellt wird. Die Sparkasse Südwestpfalz und die VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau kommen ihrer Verantwortung für die Region nach. Dank des schnell einberufenen runden Tischs und zahlreicher intensiver Gespräche ist es der Bevölkerung im Sauertal und im Unteren Wieslautertal bald wieder möglich, flexibler Bargeldversorgungen vorzunehmen.“

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen