Freitag, 09. Dezember 2022

Schon gute Tradition: Landauer Welttierschutztag am 29. September

27. September 2018 | Kategorie: Landau

Die Eichhörnchenhilfe: Putzige Gesellen werden bei ihr gesund gepflegt.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. In Landau findet alljährlich ein Tierschutztag statt. In diesem Jahr wird er am Samstag, 29. September von 10 bis 16 Uhr auf dem Landauer Stiftsplatz abgehalten.

Hier präsentieren sich verschiedene Organisationen und informieren an Ständen über Tierschutz. Außerdem wird über die Möglichkeit einer Flugpatenschaft aufgeklärt.
Die beteiligten Organisationen wechseln, der Grundgedanke etwas zur Verbesserung des Tierleids zu tun, bleibt unverändert. Man hofft natürlich auf ein entsprechendes Publikumsinteresse.

Manche Organisationen sind schon seit Beginn dabei wie das Landauer Tierheim, andere stoßen dazu wie zum Beispiel „Jessys Gnadenhof“.

Der ultimative Spaß für Mensch und Hund heißt „Dogscooting“. Auch er wird beim Welttierschutztag vorgestellt.

Die Eichhörnchenhilfe informiert über die einheimischen putzigen Gesellen. Nicht jeden Tag kann man ein „Flaschenkind“ sehen, das regelmäßig gefüttert werden muss, beim Tierschutztag aber schon.

Auch die mobile Tierheilpraxis Roth und die Hundeschule Völkersweiler werden die Möglichkeit nutzen, sich interessierten Passanten vorzustellen.

Auf jeden Fall gibt es Information pur, es wird so auch möglich für interessierte Menschen sein, direkt Kontakt mit den Organisationen aufzunehmen. Neben Informationen zu Tierschutzthemen gibt es zusätzlich einen Flohmarkt. (desa)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen