Schicksalsschlag für Rülzheimer Gastronom „Basi“: Er braucht ein neues Herz

5. Dezember 2023 | Kategorie: Kreis Germersheim

Basilio Madeo in besseren Tagen. Foto: GoFundMe

Rülzheim – Er ist der Inhaber des bekannten Restaurants „Da Basi“ in Rülzheim, doch sein Leben hängt an einem seidenen Faden: Basilio Madeo, 43 Jahre alt, leidet an einer schweren Herzmuskelentzündung, die sich aus einer harmlosen Erkältung entwickelt hat.

Er liegt seit viereinhalb Monaten auf der Intensivstation und wartet verzweifelt auf ein Spenderherz. Seine Familie und Freunde haben eine Spendenkampagne gestartet, um ihm und seiner Frau Alexandra und seinen vier Kindern finanziell unter die Arme zu greifen. Die Hilfsbereitschaft ist enorm: In nur drei Tagen sind mehr als 45.000 Euro gespendet worden. Den Link zur Spendenaktion gibt es ⇒ hier.

Basilio Madeo ist in der Gastronomie und in der Verbandsgemeinde Rülzheim bestens bekannt. Von Kindesbeinen an lernte der heute 49-Jährige vierfache Familienvater die verschiedenen Bereiche der Gastronomie kennen. Sein Vater Tommaso gründete vor über 30 Jahren das Eiscafe Venezia in Rülzheim, das heute von Nico, Basilios Bruder, weitergeführt wird. Seit 23 Jahren ist Basilio als gelernter Koch selbstständig. Sein eigenes Rülzheimer Ristorante „Da Basi“ führt er seit sechs Jahren am Tennisplatz, davor bereits zwei Jahre am Standort in der Bismarckstraße.
 
Schwerstkrank auf der Intensivstation

Er ist bei seinen Gästen und in der Gemeinde sehr beliebt und wird von allen nur „Basi“ genannt. Doch sein Leben änderte sich schlagartig, als er im vergangenen Jahr an einer Erkältung erkrankte, die sich zu einer lebensbedrohlichen Herzmuskelentzündung ausweitete. Er musste auf der linken Herzseite ein künstliches Herz und auf der rechten Seite ein externes Herzunterstützungssystem erhalten. Außerdem verlor er durch die Krankheit ein Bein. Seine Frau Alexandra kümmert sich seitdem um ihn, die Kinder, den Haushalt und das Restaurant. Die Kinder durften ihren Vater in der ganzen Zeit nur zweimal besuchen.

Um der Familie in dieser schweren Situation zu helfen, hat Jochen Krüchten aus Rülzheim eine Spendenaktion auf der Plattform GoFundMe gestartet. Er schreibt: „Mit der erzielten Spendensumme möchten wir Basi die Möglichkeit bieten, dass er sich mit aller Kraft auf seine Genesung konzentrieren kann, denn während dieser Zeit kann er nicht in seinem geliebten Restaurant ‚Da Basi‘ stehen. Darüber hinaus benötigt er finanzielle Unterstützung, um sein Leben so auszurichten, dass es seinen Bedürfnissen entspricht und ihm die nötige Mobilität gibt.“

Seltene Blutgruppe

Das Ziel der Spendenaktion ist es, mindestens 50.000 Euro zu sammeln. Doch die Solidarität ist so groß, dass schon fast 900 Menschen in nur drei Tagen mehr als 45.000 Euro gespendet haben. Die Spender drücken ihre Anteilnahme und ihre Bewunderung für die Familie aus. Sie wünschen Basi alles Gute und hoffen, dass er bald ein passendes Spenderherz bekommt. Basi hat die seltene Blutgruppe „0 negativ“, was die Suche nach einem geeigneten Spender erschwert.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen