Sonntag, 19. Januar 2020

Radweg Scheibenhardt – Bienwaldmühle – Steinfeld in weiter Ferne

4. August 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Kreis Germersheim – Für die Abschnitte des geplanten Radwegs Steinfeld – Bienwaldmühle und Bienwaldmühle – Scheibenhardt dauert die Aufnahme in ein zukünftiges Investitionsprogramm des Landes mindestens noch bis zum Jahr 2018.

Das teilte der Landtagsabgeordnete Martin Brandl (CDU) mit. Brandl hatte sich bei der Landesregierung nach dem Sachstand im südlichen Bienwald erkundigt.

Das Radwegeprojekt sei mit einem Volumen von 4,3 Millionen Euro sehr kostenaufwendig und werde in zwei getrennten Planfeststellungsverfahren betrieben, laute weiter die Antwort des Ministeriums.

Derzeit bedürfe es noch der Zustimmung der Oberen Naturschutzbehörde und der Zentralstelle der Forstverwaltung. Wegen Einwendungen müsse die Naturschutz-Konzeption überarbeitet werden.

Aktuell würden die Durchführung des Erörterungstermins in zweiten Halbjahr 2016 und die Beschlussfassung im kommenden Jahr angestrebt.

Auf eine mögliche Dringlichkeit der Maßnahmen aufgrund von Unfällen angesprochen, teilt der Minister mit, es gäbe keine Anhaltspunkte dafür. Zwischen 2013 und 2015 hätte es lediglich einen Unfall mit Beteiligung eines Radfahrers gegeben (Unfall mit Leichtverletztem).

Darüber hinaus nutze ein Großteil der Radfahrer die Wald- und Wirtschaftswege im Bienwald. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin