Dienstag, 30. November 2021

Radel ins Museum: Tag der offenen Museen mit einem „Vierer-Ritt“ gestartet

3. Mai 2015 | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional

Los geht´s: Landtagsabgeordnete und -Vizepräsidentin Barbara Schleicher Rothmund, Tabakkönigin Eva I., Landrat Dr. Fritz Brechtel und Bundestagsabegordneter Dr. Thomas Gebhart probierten das 4cycle Mobil aus.
Fotos und Video: pfalz-express.de/Licht

Rheinzabern– Landrat Dr. Fritz Brechtel und Ortsbürgermeister Gerhard Beil gaben vor dem Terra-Sigillata-Museum am Sonntagmorgen (3. Mai) den Startschuss für den Aktionstag „Radl ins Museum“.

Wie jedes Jahr waren auch die politischen Vertreter des Kreises gekommen: Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart (CDU), die Landtagsabgeordneten Barbara-Schleicher Rothmund (SPD und Martin Brandl (CDU) ließen sich den Aktionstag nicht entgehen. Hoheitlichen Glanz brachte die neue Tabakkönigin Eva I. mit.

Gerhard Beil konnte zudem eine Abordnung aus den Partnergemeinden aus Burgund begrüßen. Zeitgleich eröffnete in Minfeld Kreisbeigeordneter Michael Braun den Radl-und Museumstag. Die Jugendkapelle des Musikvereins Lyra stimmte Besucher und Radler mit flotten Melodien auf den Tag ein.

Wahre Schätze seien in den Museen zu finden, sagte Brechtel, mit einer breiten Palette von der Steinzeit über die Römerzeit bis hin zum Heimatmuseum.

Zum 18. Mal beteiligen sich alle Museen aus dem Landkreis Germersheim sowie drei aus dem Landkreis Südliche Weinstraße. Neu dabei ist in diesem Jahr das rheinland-pfälzische Storchenzentrum in Bornheim mit einer interaktiven Ausstellung zu Weiß- und Schwarzstorch.

In die Pedale traten Brechtel, Gebhard, Schleicher-Rothmund und Eva I.  dieses Jahr jedoch nicht mit einem normalen Fahrrad, sondern mit einem sogenannten 4cycle Mobil. Das Spaßgefährt hat Platz für vier Personen, die alle zusammen mit Muskelkraft den „flotten Vierer“ in Fahrt bringen.

Nachdem offiziellen Beginn des Aktionstags bewunderten die Besucher die römischen Artefakte im Terra-Sigillata-Museum, das derzeit auch die Sonderausstellung zum 125. Jahr des Turnvereins Rheinzabern beherbergt. (cli)

Information:

In Germersheim heißt es bei einer Segway-Tour: „Die Festung auf zwei Rädern einmal ganz anders erleben.“ Uhrzeiten: 11 und 15 Uhr, Dauer: 2 Std., Kosten: 49 Euro pro Person, ab 15 Jahren, Fahrerlaubnis erforderlich, Anmeldung erforderlich unter Telefon 07274-9738172.Treffpunkt ist am Weißenburger Tor, Paradeplatz 10.

Ein weiteres Highlight ist die geführte Pedelec-Radtour veranstaltet von „genussradeln-pfalz“. Bei dieser gemütlichen E-Bike-Radtour (52 km) werden insgesamt fünf Museen angefahren. Start ist um 10 Uhr und Ende gegen 16.30 Uhr jeweils in Neupotz. Die Kosten betragen 58 Euro pro Person für Pedelec & Tourbegleitung.

Mindestteilnehmerzahl acht Personen. Anmeldung erforderlich unter Telefon 06323-6209.

Eine kostenlose Queichlinien-Radwanderung gibt es in Bellheim. Start ist um 14 Uhr am Museum Sägewerk Mittelmühle in Bellheim. Dauer: ca. 2,5 Std. (Ausstieg nach 1,5 Stunden möglich), für mindestens sechs Personen, maximal 20 Personen (Spende willkommen).

Im Deutschen Straßenmuseum in Germersheim findet um 14.30 Uhr eine kostenlose Führung statt.

Im Ziegeleimuseum Sonderheim lohnt eine Fahrt mit der Feldbahn. Historische Film- und Photopräsentationen gibt es im Rheinaue-Museum in Neuburg.

Im Museum in Herxheim findet um 15 Uhr eine Aperitif-Führung durch die „Tabak-Sonderausstellung“ statt.

In Rohrbach können sich die Besucher im Dorfmuseum „Pfiesterhaus“ ihren „eigenen Strick“ drehen.

Auch das Ziegeleimuseum Jockgrim, die Ausstellung Leben und früher in Rheinzabern, das Heimatmuseum Freckenfeld, das Schifffahrtsmuseum Neuburg sowie der Laurentiushof in Büchelberg erwarten die Gäste  mit kostenlosen Führungen.

Zur Stärkung gibt es fast überall leckeren, hausgemachten Kuchen und Pfälzer Spezialitäten. Für die Fahrt zwischen den Museen hat sich Martina Kerth vom Bauernhof Kerth etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Sie hat Picknickkörbe kreiert, die je nach Geschmack individuell gefüllt und für ein gemütliches Picknick ausgeliehen werden können.

Erhältlich sind die Körbe bei der Saisoneröffnung des Südpfalz Tourismus Kandel e.V. auf dem Mundoplatz in Minfeld. Gemeinsam mit den Direktvermarktern und örtlichen Vereinen werden viel „Gudes vun do“, viel Musik und spannende Aktionen geboten.

„Ein Museumsbesuch lohnt sich auf alle Fälle“, verspricht Landrat Dr. Brechtel, Vorsitzender des (SÜD). „Ob bundesweit bekannte Museen wie das Deutsche Straßenmuseum in Germersheim oder eines der vielen kleinen Museen: Es gibt viel zu entdecken und für einige ist sicher auch Neues dabei.“ Gerade die kleinen Museen werden mit viel Liebe zum Detail und in ehrenamtlicher Initiative betrieben. Diese Museen erzählen Interessantes aus der Geschichte der südpfälzischen Dörfer und ihrer Menschen.

Preise zu gewinnen

Für besonders eifrige Radler und Museumsbesucher gibt es außerdem bei einer Verlosung attraktive Preise zu gewinnen. In den Museen liegen dazu Teilnahmekarten aus. Als Preise winken eine Familien-Draisinenfahrt, eine Nachenfahrt für zwei Personen auf dem Altrhein bei Germersheim, Gutschein für zwei Personen zum leckeren Frühstücksbüfett im Hotel Germersheimer Hof, zwei Eintrittskarten zum Klettern im Abenteuerpark Kandel und vieles mehr.

Michael Braun, Kreisbeigeordneter, empfiehlt allen, die an diesem Sonntag nicht alle Museen besuchen können, an der Museumsrallye Südpfalz teilzunehmen. „Einfach unsere Museen besuchen und attraktive Preise gewinnen.“

Kontakt:
Weitere Infos bei Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V., Silke Wiedrig, Tel. 07274/53-300, E-Mail: info@suedpfalz-tourismus.de, www.suedpfalz-tourismus.de 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin