Samstag, 27. November 2021

Queichtalbad Offenbach hat wieder geöffnet

5. Juni 2021 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Foto: Gemeinde Offenbach

Offenbach. Nachdem die Landesregierung die 3. Stufe ihres Perspektivenplans ausrief und mit Veröffentlichung der 22. CoBelVO hat das Queichtalbad wieder geöffnet und zwar täglich von 7 bis 19 Uhr für seine Gäste.

Das Team des Queichtalbads hat sich angesichts der noch andauernden Pandemie bereit erklärt, das Bad im Vergleich zum letzten Jahr eine Stunde länger zu öffnen. Die Regeln sind bis auf Weiteres die gleich wie in der Saison 2020 – vorbehaltlich etwaiger Änderungen durch die Landesregeln.

Die Preise bleiben unverändert. Bereits vor dem Eingang wird dringend gebeten, den Abstand immer einzuhalten.

„Wir mussten eines der Drehkreuze zum Ausgang umbauen, um die Zahl der Badegäste genau zu erfassen. Links ist nur noch Ausgang, rechts ist Eingang. Das große Ausgangsdrehkreuz („Hinterausgang“) muss geschlossen bleiben. Für Kinderwagen und Rollstühle ist der „Kassendurchgang“ vorbehalten. Bitte klingeln und auch dort auf den Abstand achten und Geduld mitbringen – und bitte nicht „für mal ne Frage klingeln“; dafür hat das Personal keine Zeit“, so die Verantwortlichen.

Auch Dauerkartenbesitzer müssen sich einreihen, da ja ein Kreuz fehlt. Dauerkarten, die bereits einmal benutzt wurden, können nicht mehr erstattet werden (auch nicht anteilig).

Dauerkartenbesitzende müssen keine Kontaktdaten angeben. Alle anderen erhalten vor oder nach dem Eingang Zettel (oder hier zum vorab herunterladen und zu Hause ausfüllen oder zum direkt Ausfüllen und ausgedruckt mitbringen), auf denen man Kontaktdaten gemäß der Verordnung angeben kann.

Die ausgefüllten Zettel werden vor dem Verlassen des Bades abgegeben. Bitte aus Hygienegründen selbst einen Kugelschreiber mitbringen! Oder man nutzt die QR-Codes der luca- oder CoronaWarn-App.

Nur auf dem Weg zum oder vom Becken, sowie natürlich im Becken selbst und am Liegeplatz ist die Maske nicht zu tragen.

Personen mit Krankheitssymptomen muss der Zugang verwehrt werden.

Dauer-Spinte können diese Saison nicht gemietet werden und jeder zweite „normale“ Spint muss gesperrt bleiben. Die Duschen in der Wärmehalle müssen ebenfalls geschlossen bleiben, sind nur eingeschränkt nutzbar und die Toiletten dürfen nur von einer Person auf einmal genutzt werden.

Die Wege sind breit im Queichtalbad und die Wiese sehr groß. Auf der Wiese gelten die jeweils gültigen Abstandsregeln des Landes.

In den Becken muss ebenfalls für die Einhaltung des Abstands gesorgt werden. Im Schwimmerbecken wird dies durch drei „Kreisverkehre“ geregelt für schnelle, schnellere und ganz schnelle Schwimmer.

Die Attraktionen, wie z.B. Rutsche, Sprungturm, Kaskade und die Sprudelliegen bleiben geschlossen.

Das Babybecken wird in den nächsten Tagen vorbehaltlich sich ändernder Regelung geöffnet. Das Personal ist angewiesen, die Einhaltung der Regeln durchzusetzen und früher mit Hausverboten zu reagieren.

Bürgermeister Axel Wassyl hat schon ein Bad genommen.
Foto: Gemeinde Offenbach

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin