Mittwoch, 20. Oktober 2021

Preisverleihung des Gustav-Adolf-Bähr-Förderpreises für Junge Literatur 2021

Speyerer Manuel Zerwas erreicht ersten Platz

9. Juli 2021 | Kategorie: Kultur, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Veranstaltungstipps

Preisträger Manuel Zerwas
Foto: Anton Dück

Mußbach. Nach einer spannenden wie textlich hervorragenden Longlistlesung am vergangenen Donnerstag in der Remise des Kulturzentrums Herrenhof hat die Jury entschieden und die Preisträger des diesjährigen Gustav-Adolf-Bähr-Förderpreises für Junge Literatur zum Thema „Grenzen“ bestimmt.

Es sind der Speyrer Manuel Zerwas mit seinem Gedicht „Überwindung“ auf Platz eins, Minu Dietlinde Tizabi aus Heidelberg mit ihrer Kurzgeschichte „Ameriga. Ein amerikanisches Märchen“ sowie der Heidelberger Dennis Mizioch mit seinem Gedicht „Auflösung“.

Den Förderpreis der Einreichungen unter 16 Jahren erhält die Neustadterin Hanna Fuhrbach mit ihrem Essay „Eine Weltengemeinschaft ohne Grenzen“. Am 18. Juli ab 17 Uhr werden im Großen Festsaal des Kelterhauses im Kulturzentrum Herrenhof sowohl die Preistexte dem geneigten Publikum präsentiert als auch die jeweiligen Preise an die Autoren verliehen.

Der Preis war auf insgesamt 5.300 Euro dotiert. Vergeben werden der 1. Platz mit 2.500 Euro, ein 2. Platz mit 1.500 Euro, ein 3. Platz mit 1.000 Euro sowie ein Förderpreis U16 über 300 Euro.

Für die musikalische Umrahmung sorgt das Quartett „Clarinettico“. Die Mitglieder sind Franziska Jahn, Alissa Rüter, Emmy Klug (alle drei Klarinette) und Constanze Hoffmann (Bassklarinette). Die Klarinettistinnen sind zwischen 13 und 14 Jahre alt und wohnen in Gimmeldingen und Königsbach. 2020 erhielten sie bei Jugend musiziert eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb, der pandemiebedingt jedoch nicht stattfinden konnte.

Für die Veranstaltung muss aktuell der Status als genesen, geimpft oder getestet vorgewiesen werden, um Einlass zu erhalten.

Daher sollte etwas Zeit für die Kontrolle der Nachweise mitgebracht werden. Sobald sich diese Regelung ändert, wird rechtzeitig informiert (www.herrenhof-mussbach.de).

Da die Preisverleihung gestreamt wird, kann sie auch live verfolgt werden unter:

www.literatur180721.herrenhof-mussbach.de

Der Eintritt ist vor Ort und beim Online-Streaming frei!
Einlass: ab 16:30Uhr

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin